Hitachi bringt WLAN-fähiges 3LCD-Trio für den Bildungssektor

0
30

Drei netzwerkfähige Bildungs-Projektoren will Hitachi auf dem Education-Markt platzieren. Die Modelle CP-WX3014WN, CP-X3014WN und CP-X4014WN fußen auf 3LCD-Technologie und bringen ein Kontrastverhältnis von 3.000:1 mit. Hitachi hat die neuen Projektoren für Klassenräume konzipiert und auf Bilddiagonalen von bis zu 300 Zoll ausgelegt.

Können mit bis zu 50 PCs interagieren – Hitachis neue Education-Projektoren. (Foto: Hitachi)

Analog zur Modellbezeichnung bringt die Widescreen-Variante WX3014WN 3.000 ANSI-Lumen und WXGA-Auflösung mit. Die Maximalhelligkeit des X3014WN liegt bei 3.200 ANSI-Lumen und er stellt, genau wie das Schwestermodell X4014WN, XGA-Auflösung dar. Das Letztgenannte bringt es allerdings auf 4.000 ANSI-Lumen.

Alle Bildwerfer verfügen über automatische vertikale Trapezkorrektur, mittels derer die Geräte auf eine Vielzahl von Einbausituationen abgestimmt werden können. Eine Template-Funktion zeigt weiße bzw. schwarze Linien an, um das Schreiben auf Whiteboard oder Tafel zu erleichtern. Ein exklusiver Whiteboard- / Blackboard-Modus passt die Helligkeit bei der Projektion auf den unterschiedlichen Oberflächen an, um die Blendung und die Belastung der Augen zu reduzieren.

Neben der Möglichkeit zum Bedienen bzw. Beobachten der Beamer aus der Ferne liefert die Projektor-Management-Software diagnostische Informationen und erlaubt es, campusweite Ankündigungen auf bis zu zwölf Bilderwerfer zu senden.

Die neuen Hitachi-Beamer verfügen allesamt über einen USB-Anschluss für Präsentationen ohne PC, an dem optional ein WLAN-Modul andocken kann. Signalquellen werden darüber hinaus via HDMI, Component, S-Video und Composite-Video entgegen genommen. Alle drei Projektoren verfügen über zwei integrierte Acht-Watt-Lautsprecher und einen Mikrofon-Eingang mit einer neu hinzugefügten Audio-Mixing-Funktion.

Einfacher Zugang zur Lampenabdeckung bzw. zum Filterdeckel erleichtert die Wartung – schließlich handelt es sich um Lösungen für die Festinstallation. Ihr Hybrid-Filter-Design zielt von vornherein auf lange Pausen zwischen den Wartungsintervallen ab. Die Projektoren haben eine lange Lampenlebensdauer von 6.000 Stunden (im ECO-Mode). Laut Hersteller sind die Projektoren bereits verfügbar, aber die Endkundenpreise wurden nicht bekannt gegeben.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen