IFA 2010: AIPTEK DaVinci – portabler TV ist so vielseitig wie sein Namensgeber

0
20

Aiptek , Hersteller von digitalen CE-Produkten, zeigt auf der IFA seinen kompakten Neun-Zoll-TV „DaVinci“. Ähnlich wie sein Namensgeber ist der mobile DVB-T-Fernseher ein Tausendsassa – nur eben in Sachen Unterhaltung und Multimedia.

Die Abmessung von nur 230 x 140 x 18 mm machen das Gerät zu einem platzsparenden Begleiter. (Foto: Aiptek)

Das Panel verfügt über eine Bilddiagonale mit 22,86 Zentimeter und bringt darauf 800 mal 480 Pixel im 16:9-Format unter. Optional kann auch das Bildverhältnis 4:3 umgeschaltet werden. Die einsehbaren Blickwinkel liegen zwischen 140 Grad horizontal und 120 Grad vertikal. Das Kontrastverhältnis von 500:1 und die Helligkeit von 250 cd/m2 sollen laut Hersteller ein scharfes und farbtreues Bild ergeben.

Dabei ist digitales Antennenfernsehen nur eine von vielen Unterhaltungsoptionen: Der DaVinci akzeptiert über den integrierten Speicherkartenschacht auf SD/SDHC/MMC-Karten eingespielte Videos und Fotos. Bilddateien im JPG-Format werden sogar bis zu einer Größe von zwölf Megapixeln erkannt und können per Diaschau-Funktion betrachtet werden. Dank integriertem Lautsprecher, Ohrhörer-Buchse und MP3-Player ist unterwegs auch Musik dabei; Radio über den DVB-T Tuner ist ebenso möglich. Dazu besitzt der Mini-Fernseher eine abnehmbare externe Mini-Antenne für den mobilen und stationären Gebrauch.

Mobilität für bis zu drei Stunden erhält der 504 Gramm leichte DaVinci durch einen integrierten Lithiumpolymer-Akku. Gesteuert wird das mit nur 18 Millimetern Rahmentiefe sehr schmale Gerät entweder über die Knopfleiste am Rahmen oder die mitgelieferte Fernbedienung. Aipteks DaVinci soll im Anschluss an die IFA zu einem Preis von 179 Euro inkl. MwSt. im Handel erhältlich sein.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen