IFA 2010: Toshiba präsentiert Multi-Prozessor-Plattform für Premium-TV-Geräte

0
26

Mit der CEVO-Engine hat Toshiba eine neue Generation von TV-Prozessoren entwickelt, die den hauseigenen Premium-Modellen eine verbesserte Bildqualität in 2D, leistungsfähige 3D-Funktionen und vertiefte Aufnahmemöglichkeiten bringen soll. Von der laut Hersteller enormen Rechenpower der Multi-Prozessor-Plattform, die eine überarbeitete Version der Cell-Engine darstellt, profitiert das High-End-Modell 55ZL1 als erstes Gerät.

Gegenüber dem hier gezeigten Cell TV 55X1 steckt noch mehr Rechenleistung im superhellen IFA-Star 55Z1 (Foto: Toshiba)

Das Full-HD-Panel besitzt eine 55-Zoll-Diagonale und ist mit allen neu vorgestellten Funktionen respektive Diensten ausgestattet: Die neue Toshiba-Engine unterstützt HbbTV sowie das Onlineportal Toshiba Places als Teil des Vernetzungskonzepts Multi-Scree-Vision. Die Bildverbesserungstechnologie Active Vision M400HD kommt ebenfalls zum ersten Mal zum Einsatz. Um 400 Hertz Bildwiederholfrequenz zu erreichen fügt sie den empfangenen Bildern pro Sekunde 150 interpolierte hinzu und unterbricht im regelmäßigen Takt die Hintergrundbeleuchtung (Backlight Scanning).

Laut Toshiba bietet die Hintergrundbeleuchtung in Gestalt eines Mega-LED-Panels eine in Europa bisher noch nie realisierte Local Dimming-Funktion anhand von 512 unabhängig voneinander ansteuerbaren Clustern. Die CEVO-Engine soll bei der 3D-Wiedergabe für höhere Bildqualität und eine bessere Helligkeit der Bilder sorgen. Da die für 3D-Darstellung notwendigen Brillen die Helligkeit merklich reduzieren sowie Bildparameter wie Farbwiedergabe und Kontrast beeinflussen, regelt das Feature Intelligent 3D diese automatisch nach beziehungsweise gleicht die Parameter wieder aus.

3D Resolution+ analysiert deshalb jedes einzelne Bild und gleicht mit komplexen Algorithmen die schlechtere Bildqualität wieder aus. Die CEVO-Engine liefert die für den aufwändigen Konvertierungsprozess benötigte hohe Rechenleistung. Das Resultat ist ein signifikant schärferes und detailreicheres 3D-Fernsehbild mit nahezu Full-HD-Qualität. Darüber hinaus kann Toshibas 2D-zu-3D-Konvertierung 2D-Inhalte in 3D-Darstellungen umrechnen und in brillanter und naturgetreuer Qualität auf HD-Niveau wiedergeben.

Wie bei allen Premium-Modellen ist das Design des 55ZL1 in Zusammenarbeit mit dem dänischen Studio Jacob Jensen Design entstanden. Der 140 cm große 55ZL1 wird im Frühjahr 2011 in Deutschland zu einem empfohlenen Verkaufspreis von weniger als 5.000 Euro in den Handel kommen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen