IFA 2011: Loewe gewährt Blick auf die Zukunft des Home-Entertainments

0
32

Auf der IFA zeigt Loewe , wie man sich das Fernsehen der Zukunft vorstellt. Die Designstudie „Loewe Pivot“, ein drehbarer 21:9-Bildschirm, positioniert automatisch im Landscape- oder Portrait-Modus. Vertikal gedreht, lässt sich das multimediale Standgerät zur Darstellung allgemeiner und personalisierter Informationen nutzen.

Links: „Loewe Pivot“. Rechts: Während der Sitz des Abendkleids überprüft wird, zeigt die Timeline des „Loewe Mirror“ die wichtigsten Ereignisse seit der letzten Aktivierung. (Fotos: Loewe)

Wählen Nutzer hingegen einen Spielfilm, erkennt das Display das Breitbild- bzw. Cinemascope-Format und schwenkt in die Horizontale. Neben News, Bildern und Filmen ist die Studie der perfekte Rahmen für Videokunst. Für diesen Einsatzzweck stehen 3D-Blu-ray-Laufwerk integrierter Soundprojektor bereit.

Dezente Animationen erwecken die Oberfläche der Spiegelwand „Loewe Mirror“ zum Leben. Das attraktive Designobjekt ist nicht nur ein hochwertiger TV, sondern integriert auch einen elektronischen Kalender, die Timeline.

Dieses Protokoll zeigt Termine, Meldungen zu eingegangenen Videoanrufen oder erfolgreiche TV-Aufnahmen an. Eine Handbewegung des Nutzers ermöglicht ihm den Rückblick oder die Vorausschau auf der floral gestalteten Timeline. Ebenso lassen sich einzelne Ereignisse herauspicken und näher betrachten. Wird die Timeline nicht mehr benötigt, wechselt der „Loewe Mirror“ wieder in den Ambiente-Modus.

Im Landschaftsmodus stellt der „Loewe Pivot“ Kinofilme formatfüllend dar. (Foto: Loewe)

Nomen est omen: „Loewe Module“ ist ein modulares Konzept aus zwei gleichzeitig nutzbaren Bildschirmen, vergleichbar einem Cockpit. Während auf dem Maindisplay der eigentliche Inhalt angezeigt wird, präsentiert der kleinere Hochformat-Screen relevante Kontextinformationen. Beispielsweise zeigt er bei Online-Games Chatfenster der Mitspieler an.

„Loewe Module“: Die Kombination aus Doppel-Display und TV bietet Mehrwert durch größere inhaltliche Tiefe. (Foto: Loewe)

In Sportsendungen könnte der kleinere Bildschirm alternative Kameraperspektiven anzeigen und sie für die Übernahme auf den Hauptmonitor vorbereiten. In Bezug auf die Ausstattung ist der „Module“ ein Hybrid, der PC-Display mit Fernseh-Funktionalität verbindet. Der neue Standard HbbTV ist ebenfalls integriert.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen