Im Juli weniger LCD-Panels abgesetzt, Preise sinken weiter

0
49

Weltweit wurden im Juli im Vergleich zum Vormonat 7,7 Prozent weniger LCD-Panels für TV-Geräte, Monitore und Notebooks verkauft. Das entspricht 32,7 Mio. Stück, während es im Juni noch gut 35,4 Mio. waren.

Wie die Marktforscher von WitsView berichten, ist besonders bei Monitor-Panels ein deutlicher Rückgang um 12,9 Prozent zu verzeichnen. Auch TV- und Notebook-Panels wurden angesichts der hohen Lagerbestände und des Preisdrucks schlechter abgesetzt.

Dabei bleiben Notebook-Panels als einziges Segment profitabel, weshalb viele Hersteller ihre Kapazitäten dahingehend verlagern. Gleichzeitig soll durch den geringeren Ausstoß an TV- und Monitor-Panels der Preisverfall in diesen Segmenten gestoppt werden.

Trotz der generell stärkeren Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte sollen die Preise im August nochmals sinken, so WitsView: Monitor-Panels könnten bis Ende August 5 bis 8 Prozent, Notebook- und TV-Panels 4 bis 5 bzw. 2 bis 5 Prozent günstiger werden.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!