IN3130a-Serie: InFocus präsentiert neue 3D-fähige Projektorenfamilie

0
39

Zum Jahresende bringt InFocus eine neue 3D-fähige Projektorenfamilie auf den Markt: Die IN3130a-Serie bietet bis zu 4500 Lumen, ein starkes Zoom und unterstützt alle gängigen 3D-Standards. Dabei projiziert der IN3138HDa die 3D-Inhalte sogar in Full-HD. Eine ausgezeichnete Bildqualität, vielfältige Anschlussmöglichkeiten und Netzwerkfähigkeit sollen laut Hersteller die Geräte zur ersten Wahl für professionelles Präsentieren in großen Innenräumen gehören.

InFocus IN3130a-Serie (Bild: Infocus)

Full-HD-Auflösung und 3D-Projektion verlassen das heimische Wohnzimmer und halten Einzug in Büros und Schulungsräumen: InFocus greift diesen Trend mit seiner neuen IN3130a-Projektorserie auf. Alle drei Modelle (IN3134a, IN3136a, IN3138HDa) wollen bei der Aussattung überzeugen: Mit einer Helligkeit von bis zu 4.500 ANSI-Lumen, einem Sechs-Segmente-Farbrad, BrilliantColor DLP-Imaging und einer Kontrastdarstellung von 8.000:1 möchten die Beamer hochauflösende Bilder optimal in Szene setzen – selbst bei schwierigen Bedingungen mit eingeschalteter Raumbeleuchtung oder offenen Jalousien. Darüber hinaus ist die Serie mit integrierten 10W Lautsprechern ausgerüstet.

Die IN3130a-Serie verfügt über DarkChip3-DLP-Technologie und umfangreiche Anschlussmöglichkeiten sowie NVIDIA 3DTV-Konnektivität. Somit können die Geräte eine ganze Bandbreite unterschiedlicher (3D)-Signalquellen wie etwa PCs, Blu-rays oder DVDs verarbeiten. Einer der beiden HDMI-Anschlüsse der Projektoren verfügt zudem über MHL-Unterstützung für mobile Geräte. Nicht zuletzt sorgt die 144 Hz Triple-Flash-Funktionalität bei der 3D-Wiedergabe dafür, dass kein Bildflimmern mehr wahrnehmbar ist. Der IN3138HDa gewährleistet im 3D-Modus sogar Full-HD-Auflösung.

Die Lampenlebensdauer beträgt laut Hersteller bis zu 4.000 Stunden im Eco-Modus. Mittels der fernsteuerbaren Dimm-Funktion, dem Eco-Blanking, lässt sich die Aufmerksamkeit des Publikums jederzeit zu 100 Prozent auf den Vortragenden lenken. Wird sie aktiviert, kann die Lampenlebensdauer sogar auf bis zu 7.000 Stunden ansteigen.

Das Zoomverhältnisses von 1,5:1 sowie das erweiterte Projektionsverhältnis der Beamer eignet sich für die Installation in den unterschiedlichsten Räumen und ist auch beim mobilen Einsatz ein Pluspunkt. Die IN3130a-Serie ist per Remote-Zugriff komplett über das vorhandene Netzwerk steuerbar. Besonders praktisch: Über die serielle RS232-Schnittstelle lassen sie sich zudem jederzeit mit Raumsteuerungssystemen wie Crestron, AMX und SPcontrols verbinden.

Der IN3134a ist für 785 EUR , der IN3136a für 864 EUR und der IN3138HDa für 1.084 EUR – jeweils UVP – erhältlich.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen