iON: Skibrille schießt Fotos und HD-Videos

0
28

Das Unternehmen Zeal Optics hat ein neues Gadget für Wintersport-Freunde vorgestellt. Unter dem Titel „iON Goggles“ gibt es nun eine Skibrille, die dem Träger das einfache Erstellen von Videos in HD-Qualität und Fotos erlaubt. Dazu steigt das Unternehmen mit weiteren Modellen auch in den Markt GPS-gestützter Augmented-Reality-Goggles ein.

iON: Brille mit Weitwinkel-HD-Kamera (Foto: Zeal Optics)

Die iON-Brille führt eine Kamera am Brillenrahmen mit, deren Weitwinkelobjektiv Aufnahmen über ein Sichtfeld von 170 Grad machen kann. Die Auflösung der Videos liegt bei 1080p, Fotos werden in einer Größe von 8 Megapixel erstellt. Als Speichermedium dient eine microSD-Karte.

Bedient wird der Hightech-Sichtschutz über große Buttons am Rahmen, womit das Ausziehen der Handschuhe wegfällt. Ins Sichtfeld ist ein kleiner Sucher eingebaut, um das Motiv besser im Bilde behalten zu können. Der interne Lithium-Ionen-Akku soll bis zu sechs Stunden durchhalten. Die Shots lassen sich nach der Skitour einfach über verschiedene Social-Networks, als auch die Community der Zeal-Homepage teilen.

Joe Prebich, der Marketingchef des Unternehmens, gibt sich bereits sehr positiv, was den zukünftigen Erfolg des Produktes anbelangt. „Wir wissen, dass man durch iON den Berg anders wahrnehmen wird, denn wir vereinen den Fahr- und Lebensstil des Nutzers.“ Das auf der „Outdoor Retailer“-Messe ausgezeichnete Produkt erfüllt mit vollem UV-A- und UV-B-Schutz auch die praktischen Anforderungen an eine Skibrille. Das bereits vorbestellbare Winter-Gadget soll „pünktlich zur Skisaison 2012/13“ in den Handel gelangen und wird rund 400 Dollar (etwa 304 Euro) kosten.

Produktpräsentation als YouTube Video.

Zeal veröffentlicht zudem weitere Brillenmodelle wie die „Z3“. Diese soll den Nutzer über ihren eingebauten GPS-Sensor jederzeit wissen lassen, wo er sich aufhält. Zudem erlaubt er die Messung diverser Parameter wie der aktuellen Geschwindigkeit oder Sprungdistanzen als auch das Nachverfolgen der Abfahrtsroute.

Ein ähnliches Produkt wurde bereits von Recon Instruments etabliert, jedoch handelt es sich dabei um ein Inlay-System, dass in kompatible Skibrillen nachträglich eingesteckt werden kann

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen