ISE 2011: LG Display mit Technik-Trümpfen und Smart-Panels

0
39

Innovative Public-Display-Produkte stellt LG Display auf der Amsterdamer Fachmesse ISE vor. Jun Joon, Chef der Public-Display-Sparte, erklärt, warum innovative Next-Gen-Monitoren für den öffentlichen Raum an Bedeutung gewinnen: „Anders als die Märkte für TV- und IT-Bildschirme, wo es deutliche Anzeichen von Reife und Verlangsamung gibt, entwickelt sich der Public-Display-Markt noch.“ Joon sieht hier höchstes Wachstumspotenzial und will mit Spitzentechnik auf den Markt drängen.

Kaum noch erkennbar: Wann wir die Null-Millimeter-Marke bei den Display-Rahmen fallen? (Foto: LG Display)

iSuppli zufolge erhöht sich der Marktanteil der Sparte zwischen 2010 und 2013 von 28 auf 39 Prozent. Die Marktforscher sehen eine jährliche Wachstumsrate von 23 Prozent, weshalb die Stückzahlen im gleichen Zeitraum von elf auf 21 Millionen anwachsen sollen. LG startet auf der ISE eine Kampagne, um die Alleinstellungsmerkmale ihrer Public Displays bekannt zu machen. Ende Februar wird sie auf der Digital Signage Expo in Las Vegas fortgesetzt.

Im wüstennahen Vegas dürften LGs Outdoor-Technologien besonders gut gefallen – beispielsweise, dass bei Temperaturen bis 110 Grad Celsius noch Bilder angezeigt werden. Hoch spezialisierte Flüssigkristalle verdunkeln sich ab 75 Grad; der Hersteller stattet alle Public Displays damit aus. Außerdem setzt LG IPS-Panels mit Shineout-Technik ein, einer Antireflexionsschicht, die Lichtspiegelungen auf zwei Prozent minimieren soll. Für optimale Helligkeiten von bis zu 2.000 cd/m[sup]2[/sup] soll LED-Hintergrundbeleuchtung sorgen.

Neben technologischen Verbesserungen hat LG ganz konkrete Produkte im Gepäck: zum Beispiel ein Public Display mit dem derzeit schmalsten Rahmen. Ein 111-Zoll-Gebilde aus neun 37-Zöllern soll die Vorteile der nur vier Millimeter breiten Display-Einfassung verdeutlichen. Daneben bringen die Südkoreaner ein 32 Zoll großes Smart-Panel, das gleichzeitig Monitor und Spiegel ist. Sobald Betrachter in seine Nähe kommen, verliert es seine spiegelnde Eigenschaft und agiert als Bildschirm.

Ein sogenanntes Smart Window in Gestalt eines 47-Zöllers kann als Fensterscheibe eingesetzt werden und transformiert auf eine Berührung hin zum Display. Als cleveres Fenster reguliert es den Lichteinfall, in seiner Bildschirm-Eigenschaft nutzt die Tageshelligkeit als Hintergrundbeleuchtung, während nachts eine LED-BLU einspringt.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen