Video Anschluss

0
51

Der Cinch Video FBAS (Farbe Bild Austast Synchron) Composite Anschluss ist sehr oft bei TV-/Videogeräten zufinden. Das trifft auch bei TFT-Fernsehern zu. Die Bildqualität ist aber nur mäßig, da Helligkeit, Farbinformation und die Synchronisation auf eine Frequenz moduliert und zusammen über eine Leitung/Kabel übertragen werden.

FBAS Kabel und Buchse
FBAS Video Buchse (links) und FBAS Video Stecker (rechts)

Beim Empfangsgerät z.B. Fernseher müssen die zusammengemischten Informationen per Filter aufwendig wieder getrennt werden. Das funktioniert aber leider alles andere als perfekt und so kommt es zu deutlich sichtbaren Einbußen bei der Bildqualität. Es entsteht z.B. ein Farb-/Helligkeitsflimmern an Kanten oder bei feinen Mustern. Diesen Effekt nennet man Cross Color oder Cross Luminance.

Somit stellt die Bildsignalübertragung per FBAS Composite die schlechteste Übertragungsart dar. Wenn Sie trotz der genannten Nachteile den Video-Anschluss nutzen wollen, sollte Sie auf jeden Fall ein Videokabel von hoher Qualität nutzen, um nicht noch mehr an Bildqualität zu verschenken.

TEILEN
Vorheriger ArtikelWeißpunkt
Nächster ArtikelVESA
... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen