LG LAAF: 130 Zoll großer Monitor für Konferenzräume

175 kg schwerer Bolide bringt Surface-Sound und einen Vierkern-SoC mit

0
386

Der südkoreanische Hersteller LG bringt einen 130 Zoll großen und fast rahmenlosen DVLED-Bildschirm für den Einsatz in Konferenzräumen auf den Markt. Der LAAF (bzw. LAA015F, wie er zumindest in den USA genannt wird) löst mit 1920 x 1080 Bildpunkten (Full HD) auf, verspricht eine starke Blickwinkelstabilität und kommt mit HDR10-Unterstützung. Das Kontrastverhältnis beträgt laut Datenblatt 5000:1. Ein Vierkern-SoC befeuert webOS und macht externe Abspielgeräte obsolet.

LG LAAF (Bild: LG)
LAAF: 130 Zoll großer Full-HD-Bildschirm für Konferenzräume (Bild: LG)

Das integrierte Surface-Soundsystem verteilt 36 Klanggeber mit jeweils 4,5 Watt über die gesamte Display-Fläche und erzielt eine Gesamtleistung von 162 Watt. Auf Wunsch können Inhalte verschiedener Quellen über Bild-in-Bild- und Bild-neben-Bild-Modi gleichzeitig angezeigt werden. Drei HDMI-Eingänge und ein DisplayPort gehören genauso zur Schnittstellenauswahl wie RJ-45, RS232C und USB. Der LAAF ist mit den meisten AV-Systemen kompatibel, was durch eine Creston-Connected-Zertifizierung belegt wird.

Der LG LAA015F kann über einen Frontzugang und (aus der Ferne) über die Cloud-Lösung Signage 365 Care gewartet werden. Darüber hinaus steht mit SuperSign CMS eine Content-Management-Software zur Verfügung, mit der eigene Inhalte erstellt und verwaltet werden können. Der durchschnittliche Strombedarf des 130-Zöllers wird mit satten 1765 Watt genannt, das Gewicht mit 175 kg. Einen Termin oder Preis nennt der Hersteller für den Konferenzmonitor bisher nicht – wir haken nach.

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Amazon Blitzangebote

Monitore zu Bestpreisen bei Saturn

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!