LINDY überträgt DVI-Signale bis 1500 Meter über LWL-Kabel

0
41

Über Glasfaser kann eine neue Extenderlösung von LINDY DVI-D Videosignale über Strecken von bis zu 1500 Metern unkomprimiert über ein LC Duplex-Kabel übertragen. Die Geräte können auf Sender- und Empfängerseite direkt eingesteckt werden, da die Opto-Elektronik bereits in den DVI-Steckern integriert ist, was zusätzliche Extenderboxen erübrigt.

LINDY „Extender DVI-D LWL / Fiber Optic 1500m“ (Foto: LINDY)

Die maximale Auflösung beträgt 1920 x 1200 und deckt damit alle DVI-D Single Link Auflösungen ab. Für Distanzen bis 500 Meter kann ein 50/125µm LC Duplex Multimodekabel verwendet werden, für größere Distanzen wird ein 9/125µm Single Mode-Kabel benötigt.

Übertragen wird ein digitales DVI-D Single Link-Signal bis zu einer Auflösung von 1920 x 1200 bei 60 Hz (WUXGA) in voller Bandbreite ohne Komprimierung. HDCP, EDID oder DDC werden von diesem Extender nicht übertragen. Sofern nicht mit dem EDID-Default-Werten gearbeitet werden kann, kann die Transmitter-Einheit die EDID-Daten des Bildschirms übernehmen (Self-Learning EDID).

Die Installation des DVI-Extenders erfolgt über Plug&Play. Konfigurationen am Transmitter oder Receiver sind in der Regel nicht erforderlich, es sei denn der verwendete Monitor arbeitet nicht mit einer Standardauflösung.

Über die bei DVI anliegenden 5V kann der Transmitter mit Strom versorgt werden, wenn mindestens 500 mA zur Verfügung stehen. Andernfalls werden Transmitter und Receiver jeweils über ein externes Netzteil mit Strom versorgt. Die Bauform ist mit 4 x 7 x 1,5 cm bei rund 100 g Gewicht äußerst kompakt.

Über Fachhändler oder den LINDY-Online-Shop ist das Transmitter-Receiver-Paar „Extender DVI-D LWL / Fiber Optic 1500m“ (Artikelnummer 38113) ab sofort verfügbar. Das beiliegende Benutzerhandbuch ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch verfasst. Der Preis liegt bei 619 EUR inkl. MwSt.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen