M2256PW: 3M präsentiert Monitor mit Multi-Touch

0
24

Nachdem berührungsempfindliche Displays ja schon seit einigen Jahren Einzug in die Welt der Handhelds halten, kommen Hersteller auch bei vollwertigen Desktop-Monitoren zunehmend auf den Geschmack der gerätelosen Eingabemethode. So nun auch 3M mit seinem 22 Zoll großen M2256PW, welcher bis zu zehn verschiedene Druckpunkte registrieren und somit ebenfalls zur Texteingabe nutzen kann.

M2256PW: Das Multi-Touch Display der Oberklasse registriert bis zu zehn verschiedene Druckpunkte gleichzeitig und richtet sich primär an Industrie-Kunden. (Foto: 3M)

Der projizierte kapazitive Touchscreen des M2256PW wird von einer widerstandsfähigen und zudem entspiegelten Glasscheibe geschützt. 3Ms neuester Monitor bietet somit nicht nur einen ausreichend Schutz des Panels, sondern ermöglicht ebenfalls eine unproblematische Reinigung der Display-Front. Zudem soll bei diesem Display sogar die Eingabe mit Handschuhen funktionieren. Die Eingabereaktionszeit wird derweil von 3M mit lediglich 15 Millisekunden beziffert wird, womit der Nutzung eines OnScreen-Keyboards nichts mehr im Wege stehen dürfte.

Das 22 Zoll große Display selbst soll eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Bildpunkten bieten und neben einem DVI-Eingang auch VGA bieten. Integrierte Stereo-Lautsprecher wird das Gerät ebenfalls aufweisen. Nutzer älterer Hardware dürften sich zudem darüber erfreuen, dass 3M den Datenstrom der Eingabesensoren nicht nur mittels eines USB-Kabels, sondern auch über die langsam in die Jahre gekommene Serielle Schnittstelle an den Rechner weitergibt; ein untrügliches Zeichen dafür, dass 3M vor allem in der Industrie seine Kunden sieht.

Untermalt wird dieser Eindruck vom stolzen Verkaufspreis, welchen 3M mit rund 1.499,00 US-Dollar (1.066,00 Euro) beziffert. Ein genauer Erscheinungstermin ist allerdings noch nicht bekannt.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen