Motorola: Android-9-Fernseher mit bis zu 4K und 65 Zoll

Mitgeliefertes Bluetooth-Gamepad macht die Geräte zur Android-Spielkonsole

0
156

Nach Huawei, OnePlus und Xiaomi plant mit Motorola nun ein weiterer Smartphone-Hersteller den Einstieg in den TV-Markt. Das US-Unternehmen hat auf einem Launch-Event vor Kurzem erste Modelle enthüllt, die in den Größen 32, 43, 50, 55 und 65 Zoll erscheinen sollen. Je nach Variante wird auf 4K (3840 x 2160 Pixel) oder Full HD (1920 x 1080 Pixel) gesetzt.

Als Betriebssystem kommt in allen Fällen Android 9.0 zum Einsatz, wobei zum Lieferumfang ein Bluetooth-Gamepad zählt, mit dem man zahlreiche Android-Games steuern kann. Zu den weiteren Features der TV-Geräte zählen Dolby-Vision-Unterstützung, blickwinkelstabile IPS-Panel-Technologie und 16 GB interner Speicher. Eine Mali-450-GPU mit drei Rechenkernen und 2,25 GB Arbeitsspeicher sollen Spielen Beine machen. Darüber hinaus wird eine 30 Watt starke Surround-Sound-Lösung verbaut, inklusive DTS und Dolby Audio.

Motorola plant die Veröffentlichung der Fernseher für den 29. September 2019 – allerdings vorerst nur auf dem indischen Markt. Preislich werden sich die Modelle zwischen 13.999 INR (~ 177 Euro) und 64.999 INR (~ 823 Euro) bewegen. Ob irgendwann auch der Westen mit den Geräten bedacht werden wird, ist aktuell noch unklar. Der vollständige Launch-Event des Herstellers ist im nachfolgenden Video zu sehen. (Quelle: Caschys Blog)

Motorola Launch | Live at 12:15 pm, 16 Sep 2019

Video abspielen: Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Sobald das Video abgespielt wird, werden Cookies von Dritten gesetzt, womit Sie sich einverstanden erklären.

Launch-Event von Motorola

Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Suche -- finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich -- vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

Fernseher zu Bestpreisen bei Saturn

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!