Motorola: OLED-Smartphone mit 144 Hz und HDR10+

Die Hauptkamera des edge 30 ultra verspricht 200 MP und nimmt Videos in 4K bei bis zu 60 fps oder in 8K bei maximal 30 fps auf

Motorola Mobility, eine Tochter des chinesischen Konzerns Lenovo, hat ein neues Premium-Smartphone veröffentlicht. Das edge 30 ultra kommt mit 6,67 Zoll großem OLED-Display, einer Auflösung von 2400 x 1080 Bildpunkten (FHD+, 20:9), einer maximalen Bildwiederholrate von 144 Hz und einer breiten DCI-P3-Abdeckung. Unterstützung für das dynamische HDR-Format HDR10+ ist ebenfalls mit von der Partie. Die Spitzenhelligkeit wird auf 1250 cd/m² beziffert.

Motorola edge 30 ultra (Bild: Motorola)
Das neue edge 30 ultra in Interstellar Black (Bild: Motorola)

Der Touchscreen wird von Corning Gorilla Glass 5 geschützt. Außerdem gibt es Schutz vor Wasser nach IP52. Android 12 (angeblich pur, also ohne Bloatware) liegt auf einem 256 GB großen UFS-3.1-Festspeicher und wird von einem Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 mit 12 GB LPDDR5-RAM befeuert. Basierend auf vorigen Modellgenerationen darf man anscheinend von mindestens drei Jahren Support-Dauer hinsichtlich Sicherheits-Patches oder neuer Android-Hauptversionen ausgehen.

Kameraseitig geht der Hersteller in die Vollen und bietet rückseitig einen Hauptsensor mit satten 200 MP, ein Ultraweitwinkel mit 50 MP und ein Teleobjektiv mit 12 MP. In der Front verrichtet ein 60-MP-Exemplar seinen Dienst. Die Hauptkamera kann Videos in 4K bei maximal 60 fps (mit HDR: 30 fps) bzw. in 8K bei bis zu 30 fps aufnehmen.

Zu den weiteren Features des Mobilgeräts zählen zwei interne Lautsprecher mit Dolby Atmos, zwei Mikrofone, ein In-Display-Fingerabdrucksensor und ein 4610-mAh-Akku, der einen locker über den Tag bringen können soll.

An Schnittstellen werden unter anderem 5G, Bluetooth 5.2, Nano-SIM, NFC, USB-C 3.1 und Wi-Fi 6E geboten. Das 198,5 g schwere Motorola edge 30 ultra ist ab sofort direkt beim Hersteller erhältlich, kostet 899,99 Euro (UVP) und lässt Interessenten die Wahl zwischen den Farbvarianten Interstellar Black und Starlight White. Wer sich bis zum 15. November 2022 für den Kauf entscheidet, kann sich nach einer Online-Registrierung den Bluetooth-Lautsprecher Motorola ROKR 500 im Wert von rund 55 Euro als Gratisbonus sichern. (Quelle: Caschys Blog)

11%
MotorolaMobility edge30 pro Smartphone (6,7"-FHD+-Display, 50-MP-Kamera, 12/256 GB, 4800 mAh, Android 12), Cosmos Blue, inkl. Schutzcover + KFZ-Adapter
(55 Kundenrezensionen)
799,99 €
Preis: 709,00 €
(Stand von: 25.09.2022 08:35 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Spezifikationen des Motorola edge 30 ultra

Panel-Typ OLED
Auflösung 2400 x 1080 Pixel (FHD+,20:9)
Diagonale 6,67 Zoll
Pixeldichte 395 ppi
Farbtiefe 10 Bit
Bildwiederholrate 144 Hz
Leuchtdichte 1250 cd/m² (max.)
Kontrastverhältnis k. A.
Schnittstellen (u. a.) 5G, Bluetooth 5.2, Nano-SIM, NFC, USB-C 3.1, Wi-Fi 6E
Prozessor Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
Grafikchip Adreno
Arbeitsspeicher 12 GB LPDDR5
Festspeicher 256 GB
Akku 4610 mAh
Betriebssystem Android 12
HDR-Unterstützung HDR10+
Kameras 200 MP, 50 MP und 12 MP rückseitig
60 MP frontseitig
Sonstiges In-DisplayFingerabdrucksensor
IP52-Zertifizierung
Zwei integrierte Mikrofone
Zwei interne Lautsprecher mit Dolby Atmos

Allgemeiner Hinweis

Ausstattung und Eckdaten von neuen Produkten können vorläufig oder fehlerhaft sein und sich bis zum offiziellen Erscheinen noch (teils massiv) ändern. Das gilt für offizielle Datenblätter und Produktseiten genauso wie für Details aus inoffiziellen Quellen. PRAD versucht ein Auge auf Änderungen zu haben und in Form von Nachträgen darüber zu berichten. Entsprechende sachdienliche Hinweise aus Leserkreisen sind immer gern gesehen und werden dankbar angenommen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!