Optoma UHD42: Gaming-Projektor mit 240 Hz auf der ISE

E-Sport-Wettkämpfe in Fortnite und Counter-Strike: Global Offensive sollen die Performance des Beamers auf der ISE 2020 demonstrieren

0
430

Das taiwanische Unternehmen Optoma plant für die ISE 2020 im Februar die Enthüllung des nach eigenen Angaben weltweiten ersten Gaming-Beamers, der über 240 Hz Bildwiederholfrequenz bei Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) verfügen soll. Damit dürfte die Neuheit vor allem für E-Sport-Veranstaltungen interessant sein – hohe Bildraten versprechen schließlich geringere Eingabeverzögerungen und somit eine potenziell gesteigerte Reaktionsschnelligkeit. Per XPR-Technologie dürften auch 3840 x 2160 Bildpunkte (4K) möglich sein, dann aber ohne einen solch hohen Hz-Wert.

Optoma ISE 2020 (Bild: Optoma)
So könnte Optomas Stand auf der ISE 2020 aussehen (Bild: Optoma)

Für die Präsentation des Projektors sollen auf der Amsterdamer Messe Wettkampfpartien in den Online-Shootern Fortnite und Counter-Strike: Global Offensive ausgetragen werden. Damit für die 240 Hz Bildwiederholrate die nötigen 240 fps (oder mehr) beständig erzielt werden können, setzt Optoma auf den umgerechnet rund 4.084 Euro teuren wassergekühlten Gaming-PC Scan 3XS Vengeance RTX Ti Fluid mit GeForce RTX 2080 Ti und Core i7-9700K (8 Kerne, 3,6 GHz).

Was der Optoma UHD42 auf dem freien Markt kosten soll, wann er voraussichtlich erscheinen wird und welche technischen Eckdaten er sonst noch mitbringt, wird hoffentlich im Laufe der ISE 2020, die vom 11. bis zum 14. Februar stattfindet, verkündet. Besucher werden dieses Produkt und andere Neuheiten in Halle 1 am Stand 1-N30 begutachten können.

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Beamer/Projektoren

Top-10-Bestenlisten

Beamer-Suche – finden Sie den perfekten Projektor nach Ihren Vorgaben

Beamer-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Projektor-Bestseller bei Amazon

Amazon Blitzangebote

Beamer zu Bestpreisen bei Saturn

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!