Panasonic PT-AR100U: Newcomer mit automatischer Bildoptimierung

0
4

Ein neues Heimkino-Modell von Panasonic richtet sich nicht allein an anspruchsvolle Film-Enthusiasten, sondern soll sich auch für rasante Szenen in Sportübertragungen und Games eignen. Dafür bringt der PT-AR100U sieben Bildmodi mit, darunter ‚Sport‘, ‚Dynamic‘ und einen ‚Game‘-Modus.

Der Game-Modus des PT-AR100U minimiert die Bildberechnung, um bei Spielen die Reaktionszeit zu erhöhen. (Foto: Panasonic)

Der Letztgenannte reduziert Bildverzögerungen und passt die Projektion an den Bildinhalt an; verschiedene Farb- und Grauabstufungen sollen Detailverlust verhindern, vor allem in dunklen Sequenzen. Die Features ‚Color Filter Pro‘ und ‚Dynamic Iris Pro‘ justieren sechzig mal in der Sekunde die Gammakurve, damit Farben perfekt und Schwarzwerte möglichst satt erscheinen.

Von Haus aus mit einem Kontrastverhältnis von 50.000:1 und 2.800 ANSI-Lumen Lichtstärke ausgestattet, passt sich die dritte, verbesserte Generation des Light-Harmonizers an die umgebenden Lichtverhältnisse an. Anhand von Umgebungs- und Farbsensoren reguliert der Bildprozessor Weißabgleich, Helligkeit und Schärfe, um das Beste aus der jeweiligen Projektionssituation zu machen.

Manueller Zweifach-Zoom, großzügiger Lensshift in beide Richtungen sowie Trapezkorrektur erleichtern die Installation, insbesondere bei der Deckenmontage. Innerhalb von 3,5 bis sieben Metern erzeugt der Bildwerfer eine Bildgröße von 120 Zoll und trägt damit der Full-HD-Auflösung Rechnung. Außer diversen analogen Quellen werden digitale Signale über zwei HDMI-Schnittstellen samt VIERA-Link-Option akzeptiert.

Handelsstart für den PT-AR100U soll im Oktober sein, der Hersteller beziffert den UVP mit 2.099 Euro.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen