Panasonic: PZ800 Plasma-TVs mit FullHD und 100Hz-Technik

0
30

Panasonic präsentiert mit der PZ800-Serie neue Plasma-Geräte mit Klavierlack-Oberfläche auf High End Niveau. Sie verfügen über die neuen G11 Full HD-Panel und bieten zahlreiche technische Innovationen, die für beste Bild- und Tonqualität sorgen wollen. Die erweiterte Viera Link Funktion sorgt darüber hinaus für intuitive Bedienung.

Der TH-42PZ800 bietet eine Diagonale von 106 cm und ist damit perfekt für jedes Wohnzimmer geeignet. Wem dies nicht ausreicht, greift auf den TH-50PZ800 mit 127 cm zurück. Die neue V-Real Pro 3 Signalverarbeitungstechnologie erlaubt der PZ800-Serie eine detailscharfe Visualisierung. Unterstützt durch 134 Milliarden darstellbaren Farben sowie 5.120 Graustufen erzeugt diese Technik auch bei anspruchsvollen Filmsequenzen tiefstes Schwarz, lebendige Farben und flüssige Bildfolgen.

Panasonic PZ800 Serie (Foto: Panasonic)

Darüber hinaus optimiert die 100 Hz-Darstellung die Bildruhe. Für eine perfekte Bewegungsdarstellung sorgt Intelligent Frame Creation, das aus den Originalbildern mehrere Zwischenbilder berechnet und so Bewegungen flüssig und ruckelfrei wiedergibt.

Das völlig bleifreie G11 Full HD Panel hat eine Lebensdauer von bis zu 100.000 Stunden. Das bedeutet bei acht Stunden Sehdauer pro Tag eine mögliche TV-Nutzung von circa 34 Jahren. Zudem sind die Panels besonders robust. Eine Erschütterung beim Transport oder ein versehentlicher Schlag können den Fernsehern nichts anhaben. Ein weiteres „Green Feature“ ist der Eco Mode, der die Bildhelligkeit automatisch dem Umgebungslicht anpasst und einen Strom sparenden Betrieb garantiert.

Die neuen Geräte sind mit je vier HDMI-Anschlüssen ausgestattet, die 24 Hz-Signale verarbeiten können. Auf Wunsch errechnet Real Cinema Zwischenbilder und stellt somit die Bildfolge optimiert dar.

Der guten Bedienbarkeit dienen Viera Link mit HDAVI 3, womit sich passend ausgestattete AV-Geräte ansteuern lassen, der PC-Anschluss und ein eigener SD-Karteneingang. Letzterer unterstützt die Formate AVCHD, MPEG2 und HD-JPEG. Das 7-Tage EPG, ein digitales TV-Programmheft, der Ausschalt-Timer und die Kindersicherung vervollständigen die Technologievielfalt der neuen PZ800-Serie.

Beide PZ800-Modelle verfügen sowohl über V-Audio Surround als auch über SRS TruSurround XT. Bei V-Audio Surround wummern passive Radiator-Tiefton-Lautsprecher einen kräftigen Bass. Gleichzeitig optimiert die Technik die Wiedergabe in niedrigen bis mittleren Frequenzbereichen. SRS TruSurround XT stellt dagegen bei der Wiedergabe von Mehrkanal-Audio über ein Zwei-Lautsprecher-System ein Hörerlebnis in Surround-Sound-Qualität mit 31 Watt Musikleistung sicher.

Im Lieferumfang der beiden Newcomer befindet sich ein drehbarer Sockel. Optional gibt es als Zubehör ein Rack und eine statische sowie eine vertikal kippbare Wandhalterung.

Die Panasonic Plasma Fernseher TH-42PZ800 und TH-50PZ800 sind ab Juni 2008 zu UVPs von 2.299,00 Euro beziehungsweise 2.999,00 Euro erhältlich.

TEILEN
Vorheriger Artikel1.000.000:1 Kontrast: Panasonic stellt PZ850-Serie vor
Nächster ArtikelWeb-Fundstück: FakeTV schreckt Einbrecher ab
... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen