Philips läutet den Frühling mit neuen Modellen ein

0
28

Der Elektronikmulti Philips hat heute auf seiner Internetseite die neuen Produktserien, die Modelle der Reihen 7000 und 8000, vorgestellt. Sie verfügen über bewährte und bekannte Features, daneben gibt es Neuerungen wie Ambilight Spectra 2, Perfect Pixel HD Engine und LED-Hintergrundbeleuchtung.

Ein Full-HD-Erlebnis auf 120 Zentimetern bringt der 47PFL8404H/12 (Bild: Philips).

Neustes Gimmick stellt die 3D-Erweiterbarkeit dar: Die Fernseher sind so vorbereitet, dass sie durch ein optionales Upgrade-Paket 3D-fähig gemacht werden können. Das Paket beinhaltet einen Infrarot-Sender für den Fernseher, der mit den aktiven 3D-Brillen kommuniziert. Es ist für die Geräte der 8000er Serie mit den Bildschirmgrößen 37, 40, 46 und 52 Zoll erhältlich.

Ambilight Spectra 2, über das beide Serien verfügen, erkennt die auf dem Bildschirm vorherrschenden Farben und projiziert das passende Umgebungslicht auf die Wand dahinter. Laut Philips soll beim neuen Ambilight jetzt auch die Raumfarbe berücksichtigt werden: Das System passt die Ambilight-Farbtöne an die Wandfarbe an. Die „Perfect Pixel HD Engine 2010“, ausgestattet mit einer Rechenleistung von 500 Millionen Pixeln, soll für noch bessere Bildqualität sorgen.

Ruckelfreie Bildwiedergabe in den LED-Fernsehern verspricht Philips mit der Perfect Natural Motion. Die neue LED-Hintergrundbeleuchtung der 8000er Baureihe soll den Stromverbrauch der Modelle senken. Für eine erhöhte Bewegungsschärfe ist die „200 Hz Clear LCD“-Technologie verantwortlich.

Die Lautsprechertechnologie Clear Sound soll die zur Verfügung stehenden zwei mal zehn Watt Leistung so gut einsetzen, dass Zuschauer ein unmittelbares akustisches Erlebnis haben. Keine Neuerung, aber mit regelmäßigen Erweiterungen versehen, ist NetTV. Der Dienst ermöglicht Zugriff auf Internetinhalte, indem der Fernseher via LAN-Schnittstelle oder mittels optionalem WiFi-Dongle ins Heimnetzwerk eingebunden wird.

Der größte Vertreter des neuen Line-Ups, 52PFL8605K (Preis offen), soll erst ab Juli verfügbar sein. Weitere neue Modelle sind bereits ab Mai zu haben: sie heißen 46PFL8605K (2.200 Euro), 40PFL8605K (1.800 Euro), 37PFL8605K (1.600 Euro) sowie 32PFL8605K (1.400 Euro).

Bei den 7000er Modellen, die keine LED-BLUs sind, sorgt die „100 Hz Clear LCD“-Technik für ein besseres Bild. Die Modelle sollen im April zu folgenden Preisen erhältlich sein: 46PFL7605H (1.900 Euro), 40PFL7605H (1.500 Euro), 37PFL7605H (1.300 Euro), 32PFL7605H (1.200 Euro).

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen