Philips Monitore auf der IFA: 3D, blaues Licht und Haltungstipps vom Bildschirm

0
4

Philips wird auf der IFA in Berlin weltweit erstmals eine Reihe neuer Monitore und Display-Technologien präsentieren. Das Highlight ist dabei die Weltpremiere des ErgoSensors, ein spezieller neuer Sensor, der das Arbeiten am Bildschirm ergonomischer und entspannter macht. Außerdem wird es erstmals am Philips Stand einen 3D-Gaming-Monitor zu bestaunen geben. Für ein anregendes Seherlebnis sorgen neue Monitore mit Lightframe-Technologie. Die Monitore werden auf dem Philips Stand auf der IFA in Halle 22, Stand 101 zu finden sein.

Neuer LCD-Monitor im MODA Design, der mit der Lightframe-Technologie ausgestattet ist. (Bild: MMD)

Der ErgoSensor erkennt anhand der Gesichtsstellung des Nutzers, wie dieser seine Haltung nach ergonomischen Gesichtspunkten optimieren kann. Ermöglicht wird diese intelligente Technologie durch eine mit einem Prozessor ausgestattete CMOS-Kamera. Die so gewonnenen Bilder werden dann von einer auf Mensch-Umwelt-Interaktionen spezialisierten Software analysiert. Daraus entstehen Empfehlungen zur Körperhaltung oder Verweildauer vor dem Monitor, die unter anderem Ermüdung und Rückenschmerzen vorbeugen können.

Darüber hinaus werden neue LCD-Monitore im MODA Design vorgestellt, die mit der Lightframe-Technologie ausgestattet sind. Der LightFrame strahlt ein kühles blaues Licht aus, das die visuellen Sinne des Betrachters stimuliert. Und das MODA Design gibt den neuen 16:9-Monitoren einen ganz besonderen Look im Stil aktueller Digital-Trends. Ihr sehr schlankes und elegantes Gehäuse und ihr besonders stabiler, dabei schnittiger Aluminiumfuß verbinden auf unaufdringliche Weise Ergonomie und Eleganz. Der zweifarbige Hochglanzlack in elegantem Schwarz-Weiss macht den Monitor zu einer echten Schreibtisch- oder Wohnzimmerattraktion.

Außerdem wird ein 27-Zoll-Monitor gezeigt, mit dem ganz besondere Gaming-Erfahrungen möglich werden: Mit der mitgelieferten Shutterbrille kann sich der Nutzer über den Full-HD 16:9-LCD direkt in die dritte Dimension zocken – tiefer als dieser 3D-Gaming-Monitor kann Technologie heute den Anwender nicht in die digitale Erlebniswelt ziehen. Der Monitor ist darüber hinaus mit TouchControl und SmartImage ausgestattet.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen