Philips: Neue MediaSuite-Fernseher mit Chromecast

4K- und Full-HD-Modelle mit Android-9-Basis für Hotelzimmer

0
275

Philips stellt auf der morgen startenden ISE 2020 in Amsterdam neue TV-Geräte für Hotelzimmer vor. Das Modell HFL6114U erscheint in den Größen 43, 50, 55 und 65 Zoll, löst mit 3840 x 2160 Bildpunkten (4K) auf und verspricht einen schlanken Gehäuserahmen samt elegantem Standfuß. Für eine Wandmontage gedacht sind derweil die Varianten HFL5114U und HFL5114 – erstere kommt in 43 und 50 Zoll mit 4K, letztere in 32 und 43 Zoll mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel).

Philips MediaSuite HFL6114U (Bild: Philips)
HFL6114U: 4K-Fernseher mit Chromecast für Hotels (Bild: Philips)

Allen Ausführungen gemein ist der integrierte Google Chromecast, mit dem Inhalte von externen Geräten wie Laptops oder Smartphones komfortabel drahtlos gestreamt werden können. Außerdem sind über den Google Play Store zahlreiche Apps verfügbar, darunter Netflix, Spotify und YouTube. Als Betriebssystem kommt Android 9 zum Einsatz, wobei im Rahmen von Philips‘ aktueller Update-Garantie (siehe PRAD-News Philips B-Line: 4K-Business-Fernseher mit Android 9) mittelfristig vermutlich mit einer Aktualisierung auf das Ende 2019 freigegebene Android 10 gerechnet werden darf.

Die neuen MediaSuite-Fernseher können per Fernwartung verwaltet und individualisiert werden. Neue Funktionen wie Kundenzufriedenheitsumfragen, die von Gästen direkt vor Ort durchgeführt werden können, werden darüber hinaus genannt. Erscheinungstermine und Preise hat Philips noch nicht kommuniziert. Wer auf der ISE zugegen ist, kann sich die Produktneuheiten in Halle 10 am Stand K170 anschauen. Nachfolgend sind 2019er-Modelle bestellbar.

Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

Amazon Blitzangebote

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!