Philips stellt Ambilight OLED-TV in 55 und 65 Zoll vor

OLED803 Fernseher kombinieren P5-Bildverarbeitung und dreiseitiges Ambilight mit den Vorteilen von OLED

1
2422

Philips TV will laut eigener Aussage mit dem Modell OLED803 neue Maßstäbe bei Bildqualität, Design und Nutzerfreundlichkeit setzen. Das soll gelingen durch OLED-Bildschirmtechnologie, der „Philips P5 Perfect Picture Engine“, dem dreiseitigen Ambilight, Android TV mit Google Assistant und einem Twin-Tuner für gleichzeitiges Sehen und Aufnehmen.

Philips OLED803 Fernseher mit Ambilight (Bild: Philips TV)
Philips-OLED803-Fernseher mit Ambilight (Bild: Philips TV)

Mit seinem hellen Wide-Color-Gamut-OLED-Display und der „P5 Perfect Picture Engine“ erreicht und übertrifft der OLED803 sogar die Werte für die UHD-Premium-Zertifizierung und den Philips-HDR-Perfect-Standard – sowohl für HDR10 als auch für HLG-Inhalte.

Der OLED803 basiert auf dem Android-Smart-TV-System und ist von Google zertifiziert, was den Zugang zu allen TV-orientierten Apps, Diensten und Inhalten im Google Play Store erlaubt. Der Bedienkomfort soll durch den Quad-Core-Prozessor und den erweiterbaren 16-GB-Speicher gewährleistet werden.

Der OLED803 will mit einem neuen, minimalistischen Design, einem extrem schlanken Rahmen in gebürstetem Metall-Finish und zwei horizontalen Metallfüßen, die rechtwinklig zum Bildschirm stehen, punkten. Passend zur gehobenen Ausstattung soll auch die Klangqualität des weiterentwickelten Soundsystems mit der Kompatibilität zu „DTS HD Premium“ überzeugen.

Der Philips-P5-Prozessor verfügt über die Rechenleistung von fünf Prozessoren, um die Datenmengen von Ultra HD zu bewältigen. Der P5 analysiert, verarbeitet und optimiert jeden der fünf Bereiche der Bildqualität: Qualität des Bildsignals, Schärfe, Farbe, Kontrast und Bewegung.

Ein Teil der Bildinhalte, die Fernseher erreichen, beinhalten Fehler wie Rauschen und Artefakte. Die „P5 Source Perfection“ korrigiert diese, indem Rauschen reduziert wird, ohne störendes Bluring hinzuzufügen. Gleichzeitig wird die 8-Bit-Videoqualität auf nahezu 14 Bit erhöht, um Banding zu eliminieren.

Viele Bildquellen verfügen nur über eine erheblich geringere Auflösung als 4K/Ultra HD. Das „Perfect Sharpness Ultra Resolution Upscaling“ und der Detail-Enhancer versuchen die Inhalte in schärfere Ultra-HD-Bilder mit sichtbar besserer Detailwiedergabe und mehr Tiefe zu konvertieren.

Um den Kontrast des Panels weiter zu verbessern, verfügt die P5-Engine über das Perfect-Contrast-System, das das jeweilige Bild in einer Vielzahl von verschiedenen Zonen analysiert. In Verbindung mit „Philips Micro Dimming Perfect“ soll der Kontrastumfang erweitert werden. Das Philips-P5-Perfect-Color-System bietet einen 17-Bit-Color-Booster sowie eine intelligente Farbverarbeitung für intensivere, lebendigere Farben mit natürlichen Hauttönen.

Weiterführende Links zum Thema

Fernsehersuche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernsehervergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

78%
gefällt es

1 KOMMENTAR

  1. Es ist schon erstaunlich das die immer noch nur 3-Seitiges Ambilight anbieten. Für mich ein klarer KO-Punkt. Wenn ich das schon extra bezahle, dann will ich es auch vernünftig, also an allen 4 Seiten. TVs hängen nicht selten an einer Wand, selbst auf einem Schrank sieht es wesentlich besser aus wenn alle 4 Seiten beleuchtet werden.

    Solange ich mir ein vernünftiges (4-Seitiges) „Ambilight“ selbst nachrüsten muss sehe ich keinen Grund extra Geld für dieses Billig-Ambilight zu bezahlen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen