Pico-Projektoren auf rapidem Wachstumskurs

0
12

Nach neuesten Analysen des Marktforschungsunternehmens DisplaySearch, dürfte der Sektor für Pico-Projektoren in den nächsten Jahren einen enorm hohen Wachstumsschub erleben: Während das Unternehmen für dieses Jahr noch mit industrieweiten Einnahmen von lediglich 117 Millionen US-Dollar und mageren 500.000 verkauften Geräten rechnet, dürften diese Zahlen bis 2018 dank 142 Millionen verkauften Geräten explosionsartig auf ein Einnahmenvolumen von 13,9 Milliarden US-Dollar ansteigen. Bis 2018 rechnet das Unternehmen mit einem durchschnittlich jährlichen Wachstum von 70 Prozent bei den Einnahmen und 88 Prozent bei den Verkaufszahlen.

Durch die Integration in mobile Handgeräte wie Handys werden eigenständige Pico-Projektoren zunehmend ins Hintertreffen geraten. (Foto: Aiptek)

Obwohl der Markt für kleinformatige Projektoren noch sehr jung und dementsprechend klein ausfällt, wurden im vergangenen Jahr bereits 130 neue Modelle vorgestellt. Der weitaus größte Teil dieser Geräte dient als eigenständige Projektoreinheit, während nur ein verschwindend geringer Anteil bereits in andere elektronische Geräte wie Handys oder Computer integriert wurde. Dieses Bild soll sich allerdings bald ändern, da die Hersteller Probleme mit der Stromversorgung und Helligkeit dieser neuen Technologie in den nächsten Jahren zunehmend ausmerzen dürften. Aus diesem Grund wird man bald Pico-Projektoren vor allem in modernen Handys antreffen, wodurch der Markt für diese Projektoren rapide anwachsen wird. Ab 2014 dürfte die Anzahl an integrierten Pico-Projektoren erstmals die der eigenständigen Geräte übertreffen. Dennoch werden auch die eigenständigen Projektoren weiterhin ein gesundes Wachstum aufweisen und bis 2018 mit einem Marktanteil von 45 Millionen Einheiten Erlöse in Höhe von 8,9 Milliarden US-Dollar erwirtschaften.

Bei den eingesetzten Technologien dominiert aktuell die LCOS-Technik mit Farbfiltern den Markt der Pico-Projektoren. Aber auch hier zeichnet sich eine Wende ab, da LCOS-Geräte mit Field Sequential Technologie und DLP-Geräte noch in diesem Jahr die Marktführung übernehmen werden, wobei erstere den größten Markanteil für sich verbuchen dürften, während letztere die höchsten Erlöse erwirtschaften werden. Die weitaus höchsten Wachstumszahlen bei den Marktanteilen und Einnahmen werden jedoch Geräte mit der neuen MEMS-Darstellungstechnologie für sich beanspruchen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen