Pioneer Kuro-Projektor KRF-9000FD mit FullHD-Auflösung

0
34

Der erste D-ILA-Frontprojektor von Pioneer soll mit FullHD-Auflösung und einer Projektionsfläche von 1,52 bis 5,08 Meter die schönsten Heimkinoträume erfüllen – das nötige Kleingeld von 7.499 Euro vorausgesetzt.

Das Modell Kuro KRF-9000FD löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf und soll ein Kontrastverhältnis von 30.000:1 mitbringen. Dank der hochreflektiven LCOS-Technologie (Liquid Crystal on Silicon) wird laut Pioneer immer das maximale Kontrastverhältnis erzielt.

Mit 24dB im Betrieb soll der Pioneer KRF-9000FD den Filmgenuss nicht stören (Bild: Pioneer)

HD-Quellen können mit 24 fps (Frames pro Sekunde) exakt genauso wiedergegeben wie im Kino. Das große 2x Zoom-Objektiv des Projektors ermöglicht eine hohe Bild-Flexibilität, während der motorisierte Fokus für eine rasiermesser-scharfe Bildwiedergabe sorgen soll.

Unabhängig von der Raumgröße kann der KRF-9000FD fast überall unter der Decke oder auf dem Boden platziert werden, denn für ein großes Bild benötigt das Gerät keinen großen Abstand zur Leinwand.

Dabei soll der Lichtstrahl sogar schräg auf die Projektionsfläche treffen können, ohne dass das Bild verzerrt wirkt oder die Bildqualität beeinträchtigt wird. Dank „HDMI 12-Bit Deep Colour“ Kompatibilität soll diese mit einer hohen Bandbreite von Farben und Farbtönen überzeugen.

Die D-ILA Technologie ist bekannt für Ihre komplizierte Bedienung. Trotzdem braucht man laut Pioneer kein Spezialist zu sein, um den KRF-9000FD einzustellen. Unterstützt werde die Bedienung durch eine logische Menüführung, welche eine ebenso präzise wie einfache Justierung der Gammakurve ermögliche.

Die Bildsignale können u.a. über zwei HDMI-Eingänge an den FullHD-Beamer geleitet werden (Bild: Pioneer)

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen