Sharp stellt Projektoren XG-P610XN und XG-P560WN vor

0
43

Ob regennasse Startbahn, wetterbedingte Flugturbulenzen oder verzögerter Landeanflug – die zwei Projektoren XG-P610XN und XG-P560WN von Sharp liefern in Flugsimulatoren brillante Bildqualität und bedienen damit die höchsten Ansprüche im professionellen Bereich. Das zumindest verspricht Sharp. Aber auch in Auditorien oder Konferenzsälen finden die Daten- und Videoprojektoren von Sharp ihren Einsatz. Neben flexiblen Anwendungsmöglichkeiten zeichnen sich die professionellen Geräte durch ihre langen Betriebszeiten und folglich eine hohe Wirtschaftlichkeit aus.

Sharp stellt Projektoren XG-P610XN und XG-P560WN vor. (Foto: Sharp)

Die neuen Sharp Projektoren XG-P610XN und XG-P560WN integrieren die 3-Chip DLP-Technologie . Diese gewährleistet eine Betriebsdauer, die bis zu fünfmal über der von vergleichbaren LCD-Projektoren liegt. Die Modelle sind daher für den Dauereinsatz bestmöglich gerüstet und gleichzeitig extrem kosteneffizient. Ein weiterer Vorteil der 3-Chip DLP-Technologie ist die hervorragende Farbdarstellung. Bilder erscheinen in einer brillanten Qualität, was vor allem bei Projektionen wichtig ist, bei denen selbst auf die feinsten Farbnuancen Wert gelegt wird.

Bei den Projektoren XG-P610XN und XG-P560WN von Sharp können insgesamt sieben Wechselobjektive zum Einsatz kommen. Je nach Anwendungsgebiet stehen drei Weitwinkel-, ein Standard- und drei Tele-Zoomobjektive bereit. Dabei eignen sich die Weitwinkel-Objektive besonders für den Einsatz bei einem kurzen Projektionsabstand. Die Zoomobjektive hingegen kommen dann zum Tragen, wenn der Projektor größere Distanzen überwinden muss. Finden die Projektoren im Rahmen einer Messe an unterschiedlichen Orten ihren Einsatz, können sie individuell an die Gegebenheiten angepasst werden. Die Objektive sind dank Bajonettverschluss innerhalb kürzester Zeit austauschbar.

Flexibel in der BilddarstellungDas Lens-Shift-System der beiden Projektoren gewährleistet ein zu jeder Zeit optimal ausgerichtetes Bild. Hinzu kommt die 3D-Keystone-Korrektur. Der Anwender kann mit diesem Feature individuelle Projektionsflächen erstellen. So ist es möglich, das Bild des Projektors beispielsweise auf ein dreieckiges Segel anzupassen. Dies geschieht über eine elektronisch grafische Bildverformung. Die XGA-Auflösung des XG-P610XN beträgt 1.024 mal 768 Pixel. Der XG-P560WN strahlt im WXGA-Widescreen-Format mit 1.280 mal 800 Pixel aus und ist so der ideale Partner für Notebooks, die in diesem Format arbeiten.

Die Außenmaße der Geräte liegen bei 500 mal 190 mal 637 Millimeter (Breite mal Höhe mal Tiefe). Ohne Objektiv kommen beide Modelle auf ein Gewicht von je 24,5 Kilogramm.

Zur Ausstattung beider Projektoren gehört ein Dual-Lampensystem mit Leuchtstärken bis 6.000 ANSI Lumen. Die Integration von zwei Lampen stellt die Projektion auch bei einem möglichen Ausfall eines Systems sicher.

Die zwei professionellen Projektoren XG-P610XN und XG-P560WN von Sharp sind aktuell für 9.999 EUR beziehungsweise 11.190 EUR zuzüglich Mehrwertsteuer im Fachhandel erhältlich.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen