Sony HT-G700: Neue 3.1-Soundbar mit Dolby Atmos

Zudem wurde die neue 5.1-Soundbar HT-S20R enthüllt – beide Modelle sollen in Kürze erscheinen

0
393

Von Sony kommt die neue 3.1-Soundbar HT-G700, die mit 400 Watt Gesamtleistung und kabellosem Subwoofer aufwartet. Sie bringt unter anderem Unterstützung für Dolby Atmos, DTS HD, DTS Virtual:X und Dolby Digital Plus mit. Der HDMI-Anschluss ist mit ARC, eARC, CEC, HLG und Dolby Vision kompatibel. Ein optischer Audio-Eingang ist genauso vorhanden wie Bluetooth 5.0 und USB-A.

Sony HT-G700 (Bild: Sony)
HT-G700: 3.1-Soundbar mit Dolby Atmos und DTS HD (Bild: Sony)

Über die virtuellen Raumklangverfahren kann eine 7.1.2-Soundkulisse erzeugt werden, wobei auch das künstliche Erweitern von Stereo-Inhalten auf Surround möglich ist. Hierzu müssen Nutzer lediglich die Immersive-AE-Taste auf der mitgelieferten Fernbedienung drücken. Der Stromverbrauch der Soundbar beläuft sich auf 45 Watt, während der Subwoofer mit 20 Watt zu Buche schlägt. Die Sony HT-G700 soll noch im Laufe dieses Monats für 449 Euro (UVP) im Handel erscheinen.

Ebenfalls frisch angekündigt wurde die 5.1-Soundbar Sony HT-S20R mit 400 Watt Ausgangsleistung, Dolby-Digital-Unterstützung, Bluetooth 5.0 sowie einem HDMI-Port mit ARC und CEC. Der enthaltene Subwoofer ist jedoch nicht kabellos. Der Strombedarf des Soundsystems wird mit insgesamt 40 Watt beziffert. Als UVP nennt der Hersteller 249 Euro, wobei auch in diesem Fall der Mai 2020 als Veröffentlichungsmonat genannt wird.

Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!