Sony HT-ZF9: Soundbar mit Dolby Atmos

0
1578

Wenn der Sound aus den immer flacher werdenden Fernsehern nicht mehr begeistert und ein externes Surround-System nicht zur Verfügung steht, kann eine Soundbar insbesondere für kleine Wohnzimmer wahre Wunder bewirken. Die auf der CES 2018 vorgestellte Soundbar HT-ZF9 von Sony unterstützt sogar Dolby Atmos. Die einzelne Soundbar kann mit drei integrierten Lautsprechern einen virtuellen dreidimensionalen Surround-Sound wiedergeben. Die Vertical-Surround-Engine ermöglicht dies auch ohne zusätzlich aufgestellte Lautsprecher. Auch mit DTS:X kommt die HT-ZF9 zurecht und liefert 3.1-Kanal-Sound. Eine weitere Technologie namens „S-Force Pro Front Surround“ soll das Front-Surround-Klangfeld optimieren.

Sony HT-ZF9 im Wohnzimmer
Sony HT-ZF9: Soundbar mit Dolby Atmos (Foto: Sony)

Wird der Ton weder über DTS:X- noch Dolby-Atmos zugespielt, kann durch einen Druck auf die Vertical-S-Taste der Surround-Sound simuliert werden. So können 2-Kanal-Stereo-Inhalte auf bis zu 7.1.2-Kanäle hochgerechnet werden. Die Ausgangsleistung der Soundbar wird mit 400 Watt angegeben, und der mitgelieferte Subwoofer verbindet sich automatisch mit der HT-ZF9. Optional können die Rücklautsprecher SA-Z9R hinzuzufügt werden, die als Ergänzung für die HT-ZF9 entwickelt wurden. So kann eine tatsächliche 5.1-Lautsprecherkonfiguration nachgebildet werden.

Die HT-ZF9 unterstützt 4K-HDR- und Dolby-Vision-Passthrough und kann die Originalsignale per HDMI-Verbindung so verlustfrei an den Fernseher weiterleiten. Allerdings kann die Soundbar künftig auch per Bluetooth mit dem Fernseher verbunden werden, wofür allerdings ein Firmware-Update eingespielt werden muss. Als Bonus-Feature hört sie dann auch auf Sprachbefehle dank integriertem Chromecast und Google Assistant. Auch die Bedienung und die Oberfläche wurden laut Sony optimiert.

Die Sony HT-ZF9 ist ab April 2018 verfügbar und kostet 799 Euro.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

80%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen