Taiwan: 30-Prozent-Minus beim Frontprojektor-Absatz

0
24

Wie die Digitimes schreibt, sackt der Bildwerfermarkt in Taiwan 2010 um etwa 30 Prozent ab. Gegenüber dem Vorjahr werden voraussichtlich bis zu 85.000 Geräte weniger verkauft. Schuld daran sind zu wenige Beschaffungsmaßnahmen auf dem Bildungsmarkt sowie Verzögerungen bei staatlichen Ausschreibungsverfahren.

Auch BenQs Bildungs-Beamer-Sparte dürfte unter fehlenden Bestellungen leiden. (Foto: BenQ)

Zudem sind die Preise deutlich gesunken; im Geschäftsbereich wurde beispielsweise durchschnittlich bis zu 25 Prozent weniger für die Beschaffung ausgegeben. Weil sich 1080p-Modelle zunehmen im Haushaltsmarkt etablieren sind Einstiegsgeräte mit dieser Auflösung um 706 bis 941 Euro gefallen. Marktbeobachter halten allerdings dafür, dass die Preise 2011 weniger schnell fallen, weil das Erreichen der Herstellungskosten kaum weiteren Spielraum für noch mehr Preissenkungen bietet. 2011 sollen die Abwärtsbewegungen auf eine 20-Prozent-Spanne begrenzt sein.

Dafür soll die Nachfrage des Bildungssektors um bis zu 30 Prozent sinken, während staatliche Bestellungen sich bis Ende 2010 verzögern. Hinderlich ist außerdem eine neue Beschaffungsrichtlinie, die es verbietet, zu einem anderen Preis als dem niedrigsten zu bestellen. Industriekenner befürchten, dass sich die Änderung negative auswirken könnte: Internationale Anbieter könnten wegbrechen, womit auf die Beschaffung seitens privater Unternehmen gefährdet würde.

Das 2009 wegen der Wirtschaftskrise minimierte Bestellverhalten von Firmen hat sich laut diversen Projektoranbietern 2010 gut erholt. Erhebliche Preissenkungen im Jahresendgeschäft sollen durch die im zweiten Halbjahr verbesserte Nachfrage ausgeglichen werden. Händlern zufolge verbilligen sich die Geräte im scharfen Wettbewerb um bis zu 25 Prozent pro Jahr. Neue Produktmerkmale wie Blu-ray- und 3D-Unterstützung könnten diesen Trend aufhalten und den allgemeinen Sinkflug der Preis stoppen.

Auf dem Endkundenmarkt sollen sich 1080p-Modell im Oktober am besten verkaufen, prognostiziert die Branche: Bis zu 70 Prozent Marktanteil sollen solche Geräte haben, eine Steigerung um 150 Prozent. 2009 waren 3.000 Full-HD-Beamer verkauft worden; in diesem Jahr könnten es bis zu 7.000 Stück werden. Ihre Preise schwanken zwischen 30.000 NT-Dollar für ein Einstiegsgerät und 120.000 NT-Dollar für ein Heimkino-Premium-Modell.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen