ViewSonic: Fünf interaktive 3D-Bildwerfer

0
8

ViewSonic Europa bringt mit seiner 3D-tauglichen Serie 7 fünf neue Kurzdistanz-Beamer in Meeting- und Klassenräume. Zwei Modelle sind vom Werk aus mit einem interaktiven Stift ausgestattet, der Anwendern Anschaffung eines Whiteboards ersparen soll. Die beiden Modelle heißen PJD7383i und der PJD7583wi; beim Letztgenannten handelt es sich um ein Gerät mit Breitbildauflösung.

Interaktiv: Das i im Produktnamen PJD7383i deutet auf den mitgelieferten Zeige- und Zeichenstift hin. (Bild: Viewsonic)

Alle fünf ViewSonic-Modelle, PJD7382, PJD7383, PJD7583w, PJD7383i und PJD7583wi sollen auf weniger als einen Meter Abstand Bilder mit Diagonalen von mehr als zwei Metern an die Wand werfen, sehr zum Vorteil des Präsentierenden: Er wird dadurch nicht nur weniger stark geblendet, sondern gerät auch kaum in den Lichtkegel, was Schattenwürfe verringert oder sogar ganz vermeidet.

Alle fünf Geräte besitzen einen integrierten Mikrofonanschluss und einen Zehnwatt-Lautsprecher. Die ViewSonic-Bildwerfer unterstützen Crestons Netzwerksteuerung über LAN für die Fernwartung sowie USB- und LAN-Display. Ein drahtloser USB-Dongle bietet WiFi-Reichweiten von bis zu 100 Meter.

„Lehrer und Trainer müssen ständig differenzieren, ob sie effektiv kommunizieren und ob sie die Aufmerksamkeit der Zuhörer gewinnen”, sagte James Coulson, Marketingmanager in ViewSonics Europageschäft. „In die neuen Projektoren der Serie 7 haben wir viele nützliche Ausstattungsmerkmale und Funktionen integriert, die den Bedürfnissen der Vortragenden Rechnung tragen. Dazu zählen die Nahdistanz-Projektion, Mikrofone, USB-Konnektivität, 3D-Support und ein interaktiver Stift, um die Teilnehmer besser einzubeziehen.“

Die XGA-Modelle PJD7382, PJD7383 und PJD7383i sollen seit Ende September erhältlich sein, während die Breitbildmodelle PJD7583w und PJD7583wi voraussichtlich erst Ende des Jahres in die Läden kommen. Preise nannte der Hersteller noch nicht.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen