Test BenQ PD2710QC: Monitor mit USB-C-Dockingstation bietet eine hervorragende Bildqualität ab Werk

0
97

Anstatt die Kunden immer weiter mit einer Flut an kaum zu unterscheidenden Monitoren zu erschlagen, ist BenQ einer der Hersteller, der sich mit erfreulich klaren Produktlinien auch an Designer, Kreative und Fotografen wendet. Mit dem PD2710QC stellt BenQ hier ein neues Gerät für Designer vor, das den Kreativ-Workflow von professionellen Designern in besonderer Weise unterstützen soll. Das 27-Zoll-Display liefert dazu als Grundlage eine native WQHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel) im 16:9-Format auf einem blickwinkelstabilen IPS-Panel. Der sRGB-Farbraum soll zu 100 Prozent abgedeckt werden.

Im Test: BenQ PD2710QC mit USB-C-Dockingstation

Soweit die Pflicht, doch noch spannender ist die Kür. Schließlich sind Designer und Fotografen einerseits oft mit nur einem leichten Notebook bewaffnet unterwegs und wissen andererseits im Büro ein Multi-Monitor-System zu schätzen. Für ein nahtloses Weiterarbeiten hat BenQ dem PD2710QC dazu als (nach eigenen Angaben) weltweit erster Hersteller eine USB-C-Dockingstation in den Standfuß integriert. Der Anschluss mit nur einem einzigen USB-C-Kabel reicht, um das Display mit Bildsignalen zu versorgen und gleichzeitig das Notebook aufzuladen sowie mit weiteren Anschlüssen wie LAN, USB, Audio etc. zu erweitern.

Im Fazit des Tests kommt die PRAD Redaktion zu folgendem Urteil: „Der BenQ PD2710QC hat uns im Test äußerst positiv überrascht. Abseits von dedizierten (und sehr teuren) Geräten finden wir in dieser Preisklasse meist sichtbare Mängel bei der Bildhomogenität. Nicht so beim BenQ PD2710QC. Zwar sind bei der Helligkeitsverteilung an den extremen Bildrändern Schwächen sichtbar, die Farbhomogenität ist dagegen astrein. Auch die Ergebnisse bei Graustufen und Farbwerten können sich sehen lassen. In Verbindung mit der sehr guten Blickwinkelneutralität und der guten Kalibrierbarkeit ist die Eignung für Designer also nicht nur ein leeres Marketing-Versprechen.“

Weiterführende Links zur News

TEILEN
Vorheriger ArtikelBenQ PD2710QC mit USB-C-Dockingstation (Video)
Nächster ArtikelVier neue Business-Beamer von BenQ
... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen