Test Dell U3014: Gelungene Weiterentwicklung des U3011 für semiprofessionelle Benutzer

0
145

Der U3014 ist das größte Modell der UltraSharp-Serie von DELL und löst den in die Jahre gekommen U3011 ab. Mit einer Bilddiagonalen von 30-Zoll und einer Auflösung von 2560×1600 Pixeln gehören Platzprobleme auf dem Desktop der Vergangenheit an. Wie beim Vorgänger stammt das IPS-Panel von LG. Die Pixel werden in der aktuellen Evolutionsstufe aber nicht mehr von WCG-CCFL-Röhren, sondern von seitlich verbauten LEDs beleuchtet.

Im Test: Dell U3014 (Bild: Dell)

Auf den Farbumfang hat dieser Technologiewechsel keinen negativen Einfluss: Die hochwertige GB-r-LED-Konfiguration bildet eine wichtige Grundlage für farbsicheres Arbeiten auch jenseits von sRGB. Zwei vorkalibrierte Bildmodi sollen darüber hinaus für akkurate Reproduktionseigenschaften in nicht farbmanagementfähiger Software sorgen.

Die während einer Kalibration mit DELLs Color Calibration Solution anfallenden Korrekturen werden direkt in der programmierbaren 14bit LUT des U3014 umgesetzt. Das Programm arbeitet lediglich mit dem i1 Display Pro von X-Rite zusammen, kann dafür aber ohne weiteren Aufpreis genutzt werden. Diese so genannte Hardwarekalibration war bislang fast ausschließlich Bildschirmen im High-End-Bereich vorbehalten. Gleiches gilt für die Umsetzung einer Flächenhomogenitätsverbesserung, die uns allerdings bei den Modellen U2713H und U2413 noch nicht überzeugen konnte.

Lesen Sie in unserem ausführlichen Test , wie sich der Dell U3014 geschlagen hat.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen