Test LG PW800: Mini-Beamer im schicken Design für mobile Unterhaltung im Einstiegssegment

0
106

Sie überzeugen mit kleinen Maßen, großer Leistung und schickem Design: Die drei neuen Mitglieder der MiniBeam-Familie von LG, der PW600G, der PW800 und der PW800G, haben es in sich. Sie adressieren das Einstiegssegment, im Speziellen Nutzer, die einen kompakten und mobilen Beamer für Heimanwendungen oder unterwegs suchen. Alle drei Modelle besitzen ein ausgefallenes Kieselstein-Design. Die beiden PW800-Modelle werden außerdem mit dem Jelly Skin Pouch geliefert, einer modernen, hellblauen Silikon-Schutzhülle, die die Minibeamer vor unschönen Kratzern bewahrt.

Im Test: LG PW800

Getestet haben wir den PW800, der mit einem Plus an Leuchtkraft (800 ANSI-Lumen Helligkeit) punktet und Screenshare (drahtlose Bild- und Tonübertragung von Laptop, Tablet oder Smartphone) sowie einen integrierten DVB-T-Tuner (DVB-T2-kompatibel) für bequemes drahtloses Einspeisen von HDTV-Sendern bietet.

Im Fazit des ausführlichen Tests heißt es: „Für den Unterhaltungsbereich hat der PW800 aber wirklich viel zu bieten. Der Käufer bekommt ein elegantes und zugleich pflegeleichtes Gerät, das mit gerade mal 650 Gramm nicht schwerer als ein Tablet ist. Sitzt man dann vor dem großen Bild, erstaunt umso mehr die Leistung, die LG dank LED-Technik in das handflächengroße Gerät gezaubert hat. Begeistern können dabei nicht nur die kräftigen Farben, sondern nicht zuletzt auch die Bedienung und das Menü des PW800 – hier hat LG Referenzcharakter erreicht.“

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen