-->

BRANDHEISS

Toshiba: Kabellose „easy to use“ Datenübertragung von PC auf Fernseher

Toshiba kündigt zur diesjährigen CeBIT in Hannover die Intel Wireless Display-Technologie zur Direkt-übertragung vom Ultrabook zum Fernseher an. Die Applikation ermöglicht die kabellose Übertragung von beliebigen Inhalten vom PC zum TV, so dass der Fernseher auf Knopfdruck zum PC-Monitor wird. Mit Intel Wireless Display, kurz WIDI, geht Toshiba den nächsten logischen Schritt zur Vernetzung mobiler und stationärer Endgeräte.

Toshiba Portégé Z830-120 (Bild: Toshiba)

Toshiba zeigt die kabellose Direktübertragung zur CeBIT auf dem Intel Stand in Halle 23 in der UltrabookTM Zone. Mit dieser Technologie gehören lästige Kabel, fehlende oder falsche Adapter und der Umweg über portable Datenspeicher der Vergangenheit an. Word-Dateien oder Excel-Tabellen zur visuellen Unterstützung von Präsentationen werden elegant vom Notebook auf den TV übertragen. Video- und Audio-Dateien lassen sich vom PC aus schnell und unkompliziert einem größeren Publikum präsentieren.

Die Vernetzung von Computer und Fernseher funktioniert über eine WIFI-Direktverbindung. Externe Verbindungsgeräte wie Router erübrigen sich. WIDI funktioniert im Prinzip wie eine HDMI-Verbindung und arbeitet wie ein separat angeschlossener, sehr großer PC-Monitor.

Die neuen Toshiba Ultrabooks wie das Modell Portégé Z830-120 verfügen über Intel Wireless Display-Technologie und können Inhalte kabellos direkt auf einem Intel Wireless Display-fähigen Fernseher wiedergeben. Toshiba wird ab Frühjahr 2012 die ersten Fernseher mit WIDI auf den Markt bringen und erweitert damit die Vernetzung der Geräte über die Produktsparte hinaus.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!