Toshiba: SVGA-Projektor sp1 für den technisch anpruchsvollen Einsteiger

0
27

Einen neuen SVGA-Projektor (800×600 Pixel) stellt Toshiba mit dem sp1 vor. Das Allround-Talent mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis bietet sich sowohl für den ungetrübten Filmspaß im Heimkino als auch für den Business-Einsatz an. Mit seiner Lichtstärke von 2.000 ANSI-Lumen und einem Kontrastverhältnis von 2.000:1 ist der sp1 für vielfältige Einsatzmöglichkeiten gewappnet, aufgrund seines geringen Gewichts von etwa 2 kg eignet er sich auch ideal für Termine außer Haus. Das SVGA-Bild gibt der Projektor im 4:3-Format wieder; bei Bedarf kann er auf das Seitenverhältnis von 16:9 umgeschaltet werden.

Neu bei preisgünstigen Geräten ist der Einsatz von BrilliantColorTM, einer Technologie von Texas Instruments, die die Farbdarstellung optimiert, so dass Farben natürlicher und lebendiger erscheinen. Außerdem zeichnet sich BrilliantColorTM durch eine erhöhte Farbtiefe, höhere Helligkeit und eine verbesserte Bildqualität aus.

Für den vielseitigen Einsatz im Geschäftsalltag oder dem Heimkino ist der sp1 gut aufgestellt: Neben einem RGB-Eingang (D-sub15) bietet er Anschlüsse für S-Video und Composite Video (RCA). Die verarbeiteten Signale umfassen die Farbnormen NTSC, PAL und SECAM. Die Auflösungen 480i, 480p, 576i, 576p, 720p, 1.080i stellt er ebenso dar wie die PC-Formate VGA und SVGA sowie komprimiert XGA und SXGA.

Toshiba SVGA-Projektor sp1 (Bild: Toshiba)

„Mit dem sp1 haben wir ein vielseitig einsetzbares Einsteiger-Modell neu im Programm, das trotz seines günstigen Preis-Leistungs-Verhältnisses mit hochwertigen Technologien wie BrilliantColorTM punkten kann“, erklärt Gerd Holl, General Manager bei Toshiba. „Da der sp1 im Konferenzraum genauso überzeugt wie dank seines geringen Gewichts auch auf Reisen oder etwa beim privaten Filmabend, sind wir sicher, dass wir mit ihm viele Kunden begeistern werden.“

Der sp1 ist ab März verfügbar. Die Preisempfehlung liegt bei 599,00 EUR.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen