ViewSonic präsentiert auf ISE 2014 interaktive 4K Displays mit bis zu 84 Zoll

0
35

ViewSonic stellt auf der ISE 2014 unter anderem neue Displays für den professionellen Einsatz vor. Die neuen Displays eignen sich speziell für Unternehmen und Organisationen, in denen zugleich hohe als auch schnell wechselnde Anforderungen an die Geräte gestellt werden. Da sowohl in Büros und Besprechungsräumen als auch in anderen gewerblich genutzten Umgebungen die Erwartungen an visuelle Lösungen stets steigen, legt ViewSonic verstärkt großen Wert auf hochwertige Displays mit interaktiver Touch-Technologie.

Iiyama CDS245 (Bild: Iiyama)

Die neue ViewBoard-Serie von ViewSonic wird nun um ein großformatiges Touch-Display ergänzt, das sich ideal für moderne Unterrichtsräume, Ausstellungsbereiche und Besprechungszimmer eignet. Die Geräte der ViewBoard-Serie sind kompatibel mit Windows 8 und unterstützen die Ultra-HD Auflösung. Außerdem sind die Displays mit mehreren Infrarot-Sensoren sowie hochleistungsfähigen integrierten PCs ausgestattet. Die ViewBoard-Serie swill eine extrem präzise Steuerung durch Berührungen des Displays ermöglichen und erleichtert so Präsentationen und das Lernen direkt am Gerät. Außerdem werden die Displays mit einer interaktiven Software ausgeliefert, die es den Nutzern erlaubt die gezeigten Inhalte mit Skizzen und Notizen zu versehen und diese direkt abzuspeichern. Verfügbar sind die Geräte der ViewBoard-Serie in den folgenden Größen: 55 Zoll, 65 Zoll, 70 Zoll und 84 Zoll.

Das neue EP1031r von ViewSOnic ist ein Multimedia-Display, das sowohl drahtlos als auch via Ethernet angesteuert werden kann. Zudem ermöglicht es die Funktion „Power over Ethernet“ (PoE), das Gerät mit nur einem Kabel zu betreiben. Das Display verfügt außerdem über einen integrierten Bewegungssensor, sechs Touch-Screen Bedienfelder und wird mit der Signage Manager Express-Software ausgeliefert. Damit bietet das EP1031r maximale Flexibilität um den Anforderungen verschiedener Zielgruppen gerecht zu werden.

Dank des integrierten Media Players können Photos, Videos und Audiodateien direkt von einer USB-Festplatte oder einer SD/SDHC-Speicherkarte abgespielt werden. Das ePoster macht es möglich Inhalte automatisch dann abzuspielen, wenn sich ein Betrachter nähert und erweckt zudem bei Bedarf über integrierte Lautsprecher die Aufmerksamkeit von Passanten und Kunden.

Die CDP-Serie von ViewSonic wird durch ein neues Full-HD Display mit 1080p und einer Helligkeit von 450 Nits erweitert. Das CDP5560-L soll sich speziell für den gewerblichen Einsatz eignen und wird idealerweise an Wänden montiert, wo der 55 Zoll-Bildschirm, der auf 24×7 Betrieb ausgelegt ist, besonders gut zur Geltung kommt. Die Lebensdauer des Displays beträgt dabei rund 50.000 Stunden. Für

Marketing- und Werbezwecke sowie die Darstellung von Multimedia-Inhalten soll sich das CDP5560-L ganz besonders eignen, denn die Inhalte können sehr einfach eingespielt werden. Zusätzlich können mehrere Monitore direkt miteinander verknüpft werden und zeitgleich Inhalte darstellen (5 x 5 Daisy-Chain).

Sowohl für den Einsatz in Privathaushalten als auch in Büros, Schulen, Besprechungsräumen und im öffentlichen Raum wurde das ViewSync WPG-370 konzipiert. Das Gateway verbindet drahtlos neue und vorhandene Displays miteinander. Dabei ist es egal, ob die Datenquelle auf Windows, Mac, iOS oder Android basiert: Das Gateway macht es möglich von praktisch jedem Endgerät aus Signale auf jedes gewünschte Display zu übertragen.

Das CDS245 von ViewSonic ist ein 24 Zoll Touch-Display mit einer Full-HD Auflösung von 1920 x1080p. Es verfügt über einen NVIDIA Tegra 3 1.7GHz-Prozessor und das Betriebssystem Android Jelly Bean. Die Plattform soll es Gewerbetreibenden ohne großen Aufwand ermöglichen multimedial Werbeinhalte ohne Zugriff auf einen Server zu verwalten. Das CDS245 wurde dafür konzipiert mühelos Bilder, Videos und HTML-Templates in lokalen Netzwerken von Android-Enderäten aus abzuspielen und verfügt über einen Android Manager und eine Player App. Die Lösung eignet sich für zahlreiche vertikale Märkte wie Handel, Gastronomie sowie Bildungseinrichtungen und Kinos, wo regelmäßig die Informationen auf den Displays aktualisiert werden müssen.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen