Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Pearl Touchlet X7GS

Einleitung

Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Tablets auf dem Markt, das Touchlet X7GS ist eines der günstigeren Varianten. Hier liegt die unverbindliche Preisempfehlung von Pearl bei 149,90 €. Das 7 Zoll Tablet ist der große Bruder des Touchlet X7G. Pearl bewirbt das Tablet mit zusätzlichen Spitzen-Features wie Android 4.0, Flash11, und einem hervorragenden scharfen Display.

Auch das perfekte Entertainment soll das Touchlet X7GS bieten können, was durch HDMI, FullHD und einer Speichererweiterung mit einer MicroSDHC Speicherkarte bis 32 GB ermöglicht wird. Für die weltweite Navigation ist ebenfalls gesorgt. Dank integrierten GPS kann jeder Weg gefunden werden. Hält das Pearl Tablet X7GS auch das, was es verspricht? Wir werden dies in unserem Test überprüfen.

Viel hat sich bzgl. der Ausstattung nicht getan, so hat das X7GS genauso 512 MB RAM und einen Festplattenspeicher von 4 GB wie sein Vorgänger Pearl Touchlet X7G. Die Cortex A8 CPU mit 1 GHz schneidet ein bisschen schlechter ab.

Lieferumfang

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Tablet X7GS ein Netzteil mit Ladekabel, ein USB Kabel (A-Stecker auf mirco B-Stecker), ein USB Adapterkabel (micro B-Stecker auf A Buchse) und eine kurze überschaubare Bedienungsanleitung.

Das linke Bild zeigt die Verpackung, das rechte bildet den Inhalt der Lieferung ab.

Optik und Handhabung

Das Gehäuse erscheint in schwarzer Piano Lack Optik und ist aus Kunststoff gefertigt. Sofort fällt auf, dass beim Anpassen des Tablets nicht nur Fingerabdrücke auf dem Display, sondern auch unschöne Spuren auf dem Gehäuse bleiben.

Die Verarbeitung des Tablets ist gut, die runden Ecken lassen den Touchlet X7GS bequem in der Hand liegen. Auch der Übergang zwischen Vorder- und Rückseite weist keine scharfen Kanten auf. Die Rückseite ziert ein dezentes Logo.

Alle Tasten sind abgerundet und lassen ein leises Knacken beim Betätigen verlauten. Auch das Panel weist ähnliche Geräusche auf, wenn es benutzt wird. Auf dem Tablet befinden sich 3 Tastensymbole, deren Funktionalität nicht intuitiv ist. Hierbei handelt es sich um die Menü-, die Startbildschirm- und die Zurücktaste.

Links sieht man die Vorderseite und rechts die Rückseite des Tablets X7GS.

Das Tablet hat ein Gewicht von 382g und ist damit leichter als der Durchschnitt seiner Mitbewerber. Das Gerät misst 200 (H) x 124 (B) x 12,5 (T) mm. Die micro-USB Stecker und das Ladekabel sitzen gut und fallen nicht raus.

Kommunikation

Die Anschlüsse befinden sich an drei Seiten. Keiner der Anschlüsse, bis auf HDMI- und den T-card Eingang, wurden beschriftet noch mit einer Symbolik versehen. Dies erschwerte das erste Einschalten des Tablets.

Oben rechts befindet sich die Wipptaste für die Lautstärke. Unten ist der micro-USB Anschluss, ohne Abdeckung. Auf der rechten Seite befinden sich An- und Ausschalter, gefolgt von der Öffnung für das Ladekabel, HDMI- und T-card Eingang mit Abdeckung und ein Anschluss für die 3,5mm Audioklinke.

Das erste Bild zeigt die Wipptaste für die Lautstärke. Bild zwei lässt den micro-USB Anschluss erkennen und Nummer drei bildet die Anschlüsse: Ladekabel, HDMI, T-card und 3,5mm Audioklinke ab.

Ins Internet gelangt der X7Gs ausschließlich über WLAN mit 150 MBit. Hier werden die Standards 802.11 b/g/n unterstützt. Die Verbindung stürzte beim Testen gelegentlich ab. Auch ein Schwanken der WLAN Stärke konnte beobachtet werden.

Ein komfortables Surfen sieht anders aus. Das Tablet verfügt weiterhin über eine Bluetooth Schnittstelle, um Zusatzgeräte, wie ein Headset, anzubinden. Auch die Unterstützung von 3G UMTS mittels USB Surfstick ist möglich, schlug im Test jedoch fehl.

Das Tablet bietet außerdem ein integriertes GPS an. Damit wird das X7GS mit der entsprechenden Software, wie beispielsweise Google Navigation, zum Navigationsgerät. Eine Softwarelösung von Pearl ist nicht dabei, hier muss auf Drittanbieter zurückgegriffen werden.

Display

Die Farben des Displays wirken selbst bei höchster Helligkeitsstufe etwas dunkel - so, als ob ein Schleier das Bild trübt. Dieses Empfinden belegt auch der gemessene Wert der Leuchtdichte von 250 cd/m². Ein guter Wert fängt bei 500 cd/m² an.

Nach unten reicht der Regelbereich bis zu sinnfreien 27 cd/m². In einer dunklen Umgebung lässt sich das Touchlet X7GS also gut nutzen. Der Schwarzwert reicht von 0,04 bis 0,36 cd/m² und gibt dem Tablet ein hohes Kontrastverhältnis von 700:1.

Schlechte Leuchtdichte, sehr gutes Kontrastverhältnis.

1 2 3 > >>


Grafik
Prad.de auf Facebook
Grafik
Grafik
Prad.de auf Twitter
Grafik
Grafik
Prad.de auf Google+
Grafik
Grafik
Prad.de Videos auf YouTube ansehen
Anzeigen
© 2002 - 2014 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!