BRANDHEISS

Test Tablet Pearl Touchlet X7GS
2/2

''

Multimedia

An der Vorderseite hat das X7GS eine 0,3 Megapixel Kamera eingebaut, die allerdings von nur mäßiger Qualität ist. Sie kann neben Fotos auch Videos aufnehmen. Für einen einfachen Videochat eignet sich die Kamera, von scharfen und kontrastreichen Momentaufnahmen ist sie allerdings weit entfernt. Eine zweite Kamera mit einer höheren Megapixelanzahl wird auf der Rückseite vermisst.

Auf der linken Seite befindet sich ein Lautsprecher, dessen Klangqualität begrenzt ist. Der Klanggenuss für verwöhnte Ohren kommt erst mit der Verbindung zwischen Tablet und einer Stereoanlage über den Kopfhörerausgang zustande. Beim Videoschauen stört die Lage des Lautsprechers. Die linke Hand verdeckt beim Halten des Tablets den Lautsprecher und mindert nochmals die Klangqualität.

Asus Transformer Pad Infinity Tf700t Tablet Lautsprecher
Der Lautsprecher mit mäßiger Klangqualität.

Das Tablet lässt sich mit einem Fernseher über HDMI verbinden. Das Kabel gehört nicht zum Lieferumfang dazu und muss zusätzlich erworben werden. Ein VGA oder ein DVI Ausgang ist nicht vorhanden. Verschiedene Spiele wurden auf dem Tablet installiert und sie liefen flüssig.

Software

Das Touchlet X7GS läuft mit Android 4.0.4 (Ice Cream Sandawich). Die Menüführung ist komplett in Deutsch. Auch die Strukturierung des Menüs ist übersichtlich und logisch. Schnell gelangt man zu der gewünschten App oder Systemeinstellung. Als positiv fallen die Live Hintergründe auf, die standardmäßig dabei sind.

Das Tablet bringt diverse Apps mit, wie E-Mail, GPS Status, Navigation, YouTube, Browser und diverse andere. Fehlende Apps können aus dem Google Market nachinstalliert werden.

Das Surfen bereitet mit dem Tablet nicht ganz so viel Freude. Ein langsamer Seitenaufbau oder der mitunter schlecht funktionierende Touchscreen schmälern das Vergnügen.

Laufzeiten

Der Start des X7GS dauert 35 Sekunden. Applikationen werden zügig geöffnet, auch das Starten von Apps über den Launcher verlief in einer akzeptablen Geschwindigkeit. Die Hardwareausstattung lässt jedoch nicht auf Wunder hoffen.

Der Akku hielt beim Testen gerade einmal 3,5 Stunden, recht wenig. Der Hersteller selbst gibt keine Akkulaufzeit an. Hinzu kam, dass der Helligkeitsregler voll aufgedreht war – ansonsten ist das Display zu schwach beleuchtet.

Auch beim Surfen hat man das Gefühl, dass der Ladebalken sichtbar kleiner wird. Über den USB Anschluss lässt sich der Akku des Tablets nicht laden. Eine Steckdose sollte also immer in der Nähe sein.

Das Tablet besitzt keinen Lüfter und gibt somit keine störenden Geräusche von sich. Sobald das X7GS in Betrieb ist, erhöht sich die Außentemperatur des Gehäuses spürbar.

Bewertung

Keine Angaben
2.9

(BEFRIEDIGEND)

Pearl Touchlet X7GS bei Amazon kaufen

Diskussion in unserem Forum

Fazit

Pearl bietet mit dem Touchlet X7GS ein 7 Zoll Tablet für den schmalen Geldbeutel an. Mit 149 € befindet sich der Preis deutlich unter dem anderer Anbieter. Allerdings muss man bzgl. der verbauten Hardwarekomponenten verständnisvoll sein. Eine CPU mit 1 GHz und 512 MB RAM kommen auch schnell an ihre Grenzen. Trotzdem ist das Preis-/Leistungsverhältnis gut.

Das Tablet ist bei weitem kein Alleskönner. So fallen das dunkle Display und der nicht optimal funktionierende Touchscreen bereits am Anfang auf. Die mittelmäßige Verbindung über WLAN sowie die schlechte 0,3 MP Kamera trüben den Spaß beim Surfen im Internet. Bei rechenintensiven Spielen schwindet die Akkulaufzeit zusehend, so dass eine Stromquelle in der Nähe an Bedeutung gewinnt. Aber was will man für diesen unschlagbaren Preis erwarten?

Positiv fiel die Piano Lack Optik und die Verarbeitung des Tablets auf. Auch das Gewicht von 382 g spricht für das X7GS. Damit kann man es sich gemütlich machen, ohne dass das Tablet zu schwer wird. Wer klare Strukturen in der Menüführung liebt, findet sie. Die Installation von Apps verläuft reibungslos. Das X7GS ist ein sehr günstiges Einstiegsprodukt, um die Android-Welt näher kennenzulernen.

Grafik

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Interessante Themen

Mehr zum Thema

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!