Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo S2110W-K Teil 7



Der Eizo Screenmanager bietet einen erweiterten Funktionsumfang. Es können z.B. bestimmte Einstellungen mit einer Anwendung verknüpft werden. Beim Start dieser Anwendung werden dann die Einstellungen automatisch vorgenommen.

Farbeinstellung per ScreenManager Pro

Es lassen sich auch Hot-Keys definieren, mit deren Hilfe bestimmt Einstellungen schnell durchgeführt werden können.

6-Achsen-Farbeinstellung im ScreenManager Pro

Der gelungene Screenmanager macht die eher mäßige Bedienung des Eizo S2110W-K mit den Sensortasten zum Teil wieder wett. Der sehr gute ScreenManager rettet dem Eizo S2110W-K bei der OSD-Bewertung noch ein befriedigend.

Bildqualität

Der Eizo S2110W-K verfügt über ein S-PVA Panel (Super Patterned Vertical Alignment) von Samsung, welches Eizo mit einer 10 Bit Look-up-Tabel kombiniert. Die daraus resultierende Bild- und Farbqualität können wir nur als hervorragend bezeichnen. Feinste Farb- und Graustufenverläufe werden sehr sauber und streifenlos dargestellt. Der Kontrast des S-PVA Panels wird von Eizo mit 1000:1 angeben und dieser Wert ermöglicht auch den sehr guten Schwarzwert.

Die maximale Helligkeit des S2110W-K wird von Eizo mit 450 Candela pro m² angegeben. Wir haben den Wert nachgemessen und als minimalen Helligkeitswert 4 cd/qm ermittelt, was praktisch schon einem schwarzen Bild entspricht. Die maximale Helligkeit ergab einen Wert von 489 cd/qm. Damit übertrifft der Monitor die Herstellerangabe für die maximale Helligkeit deutlich. Der einstellbare Bereich für die Helligkeit ist somit sehr groß und übertrifft in diesem Punkt jeden anderen Monitor, den wir bisher getestet haben. Wir halten eine Helligkeit von 140 cd/qm für einen optimalen Wert. Dies entspricht beim Eizo S2110W-K in etwa einem Helligkeitswert von 39% bei einem Kontrastwert von 77% für Rot, Grün und Blau.

Eizo gibt für das S-PVA Panel einen horizontalen und vertikalen Blickwinkel von 178° bei einem 10:1 Kontrastverhältnis an. Der Monitor bietet damit einen sehr großen Blickwinkel und hält diesen auch über einen großen Bereich bis zu etwa 170° und erst dann verblassen die Farbtöne sichtbar. Dieser Effekt ist im Grenzbereich des Blickwinkels bei allen TFT-Geräten mehr oder weniger stark zu beobachten.

Bild links Blickwinkel von rechts und Bild rechts bei frontaler Ansicht

Bild oben zeigt den Blickwinkel von unten und Bild unten zeigt den Blickwinkel von oben

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!