Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: NEC LCD20WGX2 Teil 8


Der NEC MultiSync 20WGX2 sollte möglichst so aufgestellt werden, dass keine intensive Lichtquelle seitlich, oben, unten oder von vorne auf die Panelfläche strahlt. Wir raten aus diesem Grund zu einer indirekten Beleuchtung: Eine Lampe hinter dem TFT ist optimal. Probleme gibt es hingegen, wenn der TFT vor einem Fenster steht und die Sonne direkt auf das Display scheint.

Das verbaute S-IPS Panel hat einen Kontrast von 700:1 und im erweiterten DV-Modus soll nach den Angaben von NEC sogar ein (dynamischer) Kontrast von 1600:1 erreicht werden. Der wahrnehmbare Schwarzwert des NEC MultiSync 20WGX2 ist bei normalem Umgebungslicht sehr gut und liegt fast auf dem Niveau des EIZO S2110W mit S-PVA Panel, der ein Kontrastverhältnis von 1000:1 aufweist.

Die maximale Helligkeit wird von NEC mit 470 Candela pro Quadratmeter beziffert. Wir konnten als minimalen Helligkeitswert 79 cd/m² und maximal 496 cd/m² ermitteln. Damit übertrifft das Testgerät die Herstellerangabe sogar.

Wir haben die Helligkeitsverteilung über die gesamte Anzeigefläche an 15 Messpunkten ermittelt. Der Richtwert für die Helligkeit liegt dabei im Zentrum und es werden die Abweichungen zum Richtwert gemessen.

Gemessene Helligkeitsverteilung des NEC MultiSync 20WGX2.

Zum oberen und unteren Randbereich hin nimmt die Helligkeit geringfügig ab. Die Ausleuchtung unseres Testgeräts beurteilen wir dennoch als sehr gut, mit bloßem Auge sind die Unterschiede nicht erkennbar. Hier gehört der NEC 20WGX2 ohne Frage zu den besten von uns bisher getesteten TFTs. Wir möchten allerdings darauf hinweisen, dass die Ausleuchtung von TFT-Monitoren immer einer gewissen Serienstreuung unterliegt.

Der Blickwinkel des 20WGX2 wird von NEC mit 178 Grad horizontal und vertikal angegeben. In der Praxis sieht es mit der Blickwinkelstabilität nicht ganz so gut aus, wie die Daten versprechen. Ab einem Blickwinkel von ca. 160 Grad oben, unten oder seitlich zeigt sich eine sichtbare Abdunklung der Farben. In diesem Punkt schneidet der NEC mit 'gut' ab.

Linkes Bild: Blickwinkel von rechts und Bild rechts: bei frontaler Ansicht.

Bild oben zeigt den Blickwinkel von unten und Bild unten zeigt den Blickwinkel von oben.

Das verwendete S-IPS Panel stellt 8 Bit pro RGB Farbe dar, was dem vollen Standardfarbraum von 16,77 Millionen Farben entspricht. Die subjektive Bildqualität empfinden wir als sehr gut. In sehr feinen linearen und radialen Farbverläufen konnten wir beim linearen grünen Farbverlauf minimale Streifen feststellen, die aber nur sehr schwach ausgeprägt sind. Bei normalem Abstand zum TFT sind die Streifen nicht sichtbar.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!