Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Acer S243HLbmii

Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3 Jahre Bring-In-Service
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2):Klasse II
Panelgröße [Zoll]: 24
Pixelgröße [mm]: 0.276
Standardauflösung: 1.920 x 1.080 (16:9)
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 531,36 x 298,89 / 609,6
Eingänge, Stecker: 1 x D-Sub (analog), 2 x HDMI (digital)
Bildfrequenz [Hz]: 56 - 75
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 30 - 80 / 184,5
Farbmodi Preset/User: 5 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Nein / Nein
LCD Display Arm Option: Nein
Ausstattung: Netzkabel, externes Netzteil, VGA-Kabel, 3,5-mm-Klinkenstecker (Audio), eingebauter Zwei-Watt-Lautsprecher, Handbuch und Software auf CD, gedruckte Kurzanleitung
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 569 x 425 x 192 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 6,5
Prüfzeichen: CE, ISO 13406-2
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: 17,5 / 0,55 / 0,45 (Herstellerangabe)
Getestet: 05.04.2010
Bewertung:  
Bildstabilität: ++ (digital) + (analog)
Blickwinkelabhängigkeit (v/h): +
Kontrasthöhe: +
Farbraum: +/-
Subjektiver Bildeindruck: +
Graustufenauflösung: -
Helligkeitsverteilung: +/-
Interpoliertes Bild: +/-
Gehäuseverarbeitung/Mechanik: +
Bedienung/OSD: +/-
Geeignet für Gelegenheitsspieler: +
Geeignet für Hardcorespieler: +/-
Geeignet für DVD/Video: +
Preis [incl. MWSt. in Euro]:

++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Einleitung

Als dünnsten 24-Zoll-Monitor hat Acer den S243HLbmii im vergangenen Herbst vorgestellt. Ermöglicht wird die erstaunlich geringe Bautiefe von 15 Millimetern durch den Einsatz von LED-Technologie der Hintergrundbeleuchtung. Ein Blick auf den Anschaffungspreis legt die Schlussfolgerung nahe, dass es sich hierbei um die kostengünstigeren weißen LEDs handelt.

Laut Hersteller erlaubt es diese Beleuchtungsart, den Monitor zu den grünen Geräten zu zählen. Acer legt beim S243HL großen Wert auf die Attribute Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz. So soll die Produktion weitgehend ohne quecksilberhaltige Materialien oder Halogengase vonstatten gehen. Außerdem wird dem S243HL attestiert, mit rund 60 Prozent weniger Energie auszukommen als ein vergleichbares Gerät mit CCFL-Beleuchtung (Kaltkathodenröhren).

Seine technischen Daten empfehlen den Acer S243HL als Allroundgerät mit Fokus auf Multimediaanwendungen. Die Full-HD-Auflösung wird im videofreundlichen 16:9-Format realisiert, Film- und Bildwiedergabe könnten darüber hinaus vom dynamischen Kontrastverhältnis von acht Millionen zu eins profitieren, das durch Adaptive Contrast Management realisiert wird. Der Gaming-Charakter des Acer-Monitors ergibt sich aus einer Reaktionszeit von zwei Millisekunden. Schließlich bietet seine 24-Zoll-Diagonale im Office-Betrieb Platz für zusätzliche Werkzeugleisten oder die parallele, formatfüllende Anzeige zweier A4-Seiten.

Unser Test soll klären, ob der S243HL tatsächlich die vom Hersteller gepriesenen Vorzüge besitzt und die technischen Angaben unserem Mess- und Testparcours standhalten. Gespannt sind wir auf folgende Schwerpunkte: Wie wirkt sich die Verwendung von weißen LEDs – im Unterschied zu den brillanten RGB-LEDs – auf den darstellbaren Farbraum aus? Sind die Vorzüge des Panels auf dem Papier übertragbar auf Multimediaanwendungen wie Video und Spiele? Außerdem soll sich im Testverlauf zeigen, ob der Monitor sich als das Energiesparwunder entpuppt, als welcher er dargestellt wird.

PC-seitig ermittelten wir alle veröffentlichten Messergebnisse am HDMI-Ausgang einer ATI Radeon HD 4850 von Sapphire. Für das externe Zuspielen von DVDs und Blu-ray-Discs nutzten wir Sonys Blu-ray-Player BDP-S 360. Das EyeOne-Display2-Kolorimeter von Gretag Macbeth übernahm in Zusammenspiel mit der iColor-Display-Software das Kalibrieren des Testgeräts und alle Farbraummessungen.

Lieferumfang

Die Verpackung, bis auf den farbig dargestellten Monitor Schwarzweiß gehalten, wirkt trotz glänzender Oberfläche schlicht. Die Aufdrucke des ungemein flachen S243HL machen große Lust darauf, das außergewöhnliche Gerät endlich auf den Schreibtisch zu stellen.

Ein Blick ins Kartoninnere gibt zwei massive Styroporeinsätze frei, die den Monitor sicher umschließen, aber dennoch Platz für den separaten Standfuß und das Zubehör lassen. Das Panel selbst ist mit einer obligatorischen Schaumfolie beklebt und zusätzlich in eine Schutzhülle eingeschlagen. Mit Hilfe des in den Kartondeckel eingelassenen Tragegriffs lassen sich die rund sieben Kilogramm Gewicht des Monitors samt Zubehör komfortabel bewegen.

Auf dem Foto ist das beiliegende Zubehör abgebildet.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!