Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: AOC i2353Fh Teil 8


Das Datenblatt beziffert die Reaktionszeit mit 5 Millisekunden ohne weitere Erläuterung. Bei unseren Messungen ermitteln wir den besten Grauwechsel allerdings mit viel längeren 28,3 Millisekunden. Die über alles gemittelte Bildaufbauzeit (hin und zurück) für unsere 15 Messwerte fällt mit 32,3 Millisekunden noch etwas länger aus.

Lange Schaltzeiten ohne Beschleunigung.

Eine Overdrive-Option im OSD gibt es nicht. Die gemessenen Helligkeitsverläufe zeigen keine erkennbare Beschleunigung. An allen Messpunkten ist der Helligkeitswechsel erst nach anderthalb bis zwei Frames abgeschlossen. Die Reaktionsgeschwindigkeit ist somit selbst für ein IPS-Panel recht lang, aber auch im gesamten Helligkeitsbereich sehr gleichmäßig. Überschwinger fanden wir keine, weder bei den hellsten noch bei den dunkelsten Grauwechseln.

Latenzzeit

Die Latenz ermitteln wir als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Beim i2353Fh messen wir eine kurze Signalverzögerung von nur 1,9 Millisekunden, was für Spieler sicherlich interessant ist. Bis zur Soll-Helligkeit vergehen im Durchschnitt jedoch weitere 16,2 Millisekunden, die mittlere Gesamtlatenz ergibt sich somit zu recht langen 18,1 Millisekunden.

Subjektive Beurteilung

Die gemessenen Werte bestätigen sich auch in der Praxis. Schon der Mauszeiger wirkt leicht unscharf, wenn er sich über den Schirm bewegt. Ebenso erscheinen Texte und Bilder leicht verwaschen, wenn schnell gescrollt wird, zum Beispiel im Browser.

In Spielen fallen die langen Reaktionszeiten ebenfalls dann auf, wenn viel gescrollt wird, wie zum Beispiel in typischen Aufbauspielen. Vor allem kontrastarme Bildbereiche wirken verschwommen, wenn sie sich über das Bild bewegen. Gleiches trifft natürlich auch auf klassische Ego-Shooter zu, bei denen in Texturen an Wänden oder Gegnern bei Bildschwenks mangels Schärfe etwas verwaschen wirken.

Insgesamt wird AOCs i2353Fh echte Gamer enttäuschen, während Gelegenheitsspieler sich an den leichten Unschärfen vermutlich weniger stören werden.

Sound

Audiosignale nimmt der i2353Fh an den beiden HDMI-Eingängen entgegen, den Ton gibt er über die im Standfuß untergebrachten Lautsprecher aus. Deren maximale Lautstärke ist nicht besonders hoch, und Bässe kann man wegen ihrer Größe nicht erwarten. Insgesamt ist die Klangqualität zur Not zu gebrauchen, manche Notebooks klingen jedoch besser.

Im Standfuß sind die kleinen Lautsprecher integriert.

DVD und Video

Dank zweier HDMI-Eingänge können HD-Zuspieler wie Blu-Ray-Player, HDTV-Empfänger oder Spielekonsolen sowie der PC parallel am i2353Fh angeschlossen werden. Über besondere Multimedia-Funktionen wie TV-Tuner, Bild-in-Bild oder 3D-Ausgabe verfügt der Monitor nicht.

Test der Videoeigenschaften.

Die unterschiedlichen Bildmodi (Öko) des Monitors unterscheiden sich lediglich in der Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung. Mit der Farbtemperatur Warm zeigten sich natürliche, neutrale Farben. Optional bietet der i2353 drei Funktionen zur Bildverbesserung, die auch im PC-Betrieb in Funktion sind: DCP, DCB sowie die Schärfeanhebung Clear Vision, die im Abschnitt Interpolation beschrieben ist.

DCR (Dynamic Contrast Ratio) reguliert die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung in Abhängigkeit vom Bildinhalt: Je dunkler das Bild, desto geringer die Helligkeit des Backlights. Die Regelung setzt nach wenigen Sekunden langsam ein und der Monitor dimmt die Helligkeit heller oder dunkler. Auf diese Weise will AOC einen dynamischen Kontrast von bis zu 50.000:1 erreicht. Zeigen sich in Filmen jedoch schnelle Schnitte großen Helligkeitsunterschieden im Bild, fällt der Effekt unter Umständen negativ auf, weshalb wir DCR im Test abgestellt haben.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!