Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo Foris FS2332-BK Teil 5


Ausleuchtung

Das Display des Eizo FS2332 wird von der Hintergrundbeleuchtung sehr gleichmäßig ausgeleuchtet. Wir können weder Lichthöfe an den Displayrändern noch Wolkenbildung feststellen. Aus zentraler Betrachtungsposition fällt auch der Glanz-Effekt des IPS Panels nicht auf. Die sehr gleichmäßige Ausleuchtung bleibt über den gesamten Helligkeitsregelungsbereich konstant. Da es bei 0 Prozent Helligkeit nicht mehr möglich war Restlicht der Backlights fotografisch festzuhalten haben wir 10 und 100 Prozent Helligkeit gegenübergestellt.

Gleichmäßige Ausleuchtung des Eizo FS2332. Links: 10 Prozent Helligkeit. Rechts: 100 Prozent Helligkeit. Die Belichtungszeit ist identisch.

Helligkeit und Kontrast

Helligkeit Hersteller Gemessen
250 cd/m² 259 cd/m²
k.A. 135 cd/m²
k.A. 4,5 cd/m²

In der Werkseinstellung (Bildmodus User1) mit deaktiviertem EcoView Modus und 100 Prozent Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung messen wir 259 cd/m². Dem Datenblatt des Eizo FS2332 entnehmen wir eine maximale Helligkeit von 250 cd/m², der tatsächlich gemessene Wert überschreitet somit die Angaben des Herstellers sogar ein wenig. Nach senken der Helligkeit auf 0 Prozent erreicht der Eizo FS2332 eine außergewöhnlich niedrige Luminanz von nur 4,5 cd/m². Der Eizo FS2332 erlaubt somit einen Helligkeitsregelungsbereich von 254 cd/m² und selbst die lichtempfindlichsten Anwender werden mit dem FS2332 keinerlei Probleme haben.

Der Eizo FS2332 erreicht ein durchschnittliches Kontrastverhältnis von 837:1 welches auch über den gesamten Helligkeitsbereich sehr konstant bleibt. Erst ab 10 Prozent nimmt als Folge der niedrigen Helligkeit auch der Kontrast stark ab, sinkt auf 772:1 und erreicht bei 0 Prozent Helligkeit nur noch 450:1. Auch der Schwarzpunkt sinkt von maximal 0,31 cd/m² auf 0,01 cd/m² wobei diese niedrigen Helligkeitswerte die Toleranzen unseres Colorimeters überschreiten und das Resultat somit nicht mehr ganz zuverlässig ist. Nach dem Datenblatt des Herstellers erreicht der Eizo FS2332 ein typisches Kontrastverhältnis von 1000:1, die von uns gemessenen Werte liegen nur geringfügig darunter. Die Option Kontrastverstärkung war bei allen Messungen deaktiviert.

Helligkeits- und Kontrastverlauf des Eizo FS2332 in der Werkseinstellung.

Helligkeitsverteilung und Bildhomogenität

Wir untersuchen Helligkeitsverteilung und Bildhomogenität an einem weißen Testbild, das wir an 15 Punkten vermessen. Daraus resultieren die Helligkeitsabweichung in Prozent und das (d.h. die Buntheitsdifferenz) in Bezug auf den zentral gemessenen Wert.

An 15 Messpunkten wurde die Helligkeitsabweichung (in Prozent; linkes Bild) und Bildhomogenität (deltaC; rechtes Bild) überprüft.

Durchschnittlich liegen die Helligkeitsabweichungen des Eizo FS2332 bei niedrigen 3,2 Prozent. Ein sehr positives Ergebnis. Auch einzelne Messpunkte zeigen keine signifikanten Abweichungsspitzen. Die Weißpunktmessung fällt nicht ganz so hervorragend aus, aber bis auf zwei Ausnahmen im oberen rechten Displaybereich zeigt der Eizo FS2332 auch hier konstante Werte. Mit einem DeltaC von 3,98 in der oberen rechten Displayecke messen wir zwar eine recht hohe Abweichung, subjektiv äußert sich dieser Umstand aber in einem nur geringfügig wärmeren Weißpunkt, von Farbstichen kann nicht die Rede sein.

Blickwinkel

Werksangaben für den maximalen Blickwinkel beschreiben nie die Grenze, bis zu der Veränderungen in der Darstellung völlig ausbleiben. In der Regel beziehen sich die Hersteller auf die Kontraststabilität und fordern einen Restkontrast von 10:1 (selten nur 5:1). Weitere Veränderungen, wie Farb- und Gradationsverschiebungen, fließen dann nicht in die Angabe ein.

Eizo nennt im Datenblatt des FS2332 einen horizontalen wie vertikalen Blickwinkel von 178 Grad bei einem Restkontrast von 10:1. Unser Blickwinkeltest zeigt dass nahezu keine Farbverschiebungen auftreten. Lediglich der Kontrast nimmt mit größer werdendem Blickwinkel ab. Das IPS Panel des Eizo FS2332 spielt hier seine Stärken voll aus.

Eizo FS2332 mit sehr guten Blickwinkeleigenschaften.

Bei Betrachtung dunkler Tonwerte aus dem Winkel zeigt auch das IPS Panel des Eizo FS2332 die typischen Aufhellungen (Glare-Effekt) dieser Panelart, aber das Verhalten ist moderat und nur unter bestimmten Bedingungen auffällig. Aus zentraler Betrachtungsposition treten keine störenden Aufhellungen auf.

Glare-Effekt: Aufhellungen dunkler Tonwerte aus dem Winkel.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!