Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron E2770V-BF Teil 7


Das Datenblatt beziffert die Reaktionszeit mit 5 Millisekunden nach ISO, das sollte dem Schwarz-Weiß-Wechsel entsprechen. Bei unseren Messungen ermitteln wir dafür allerdings behäbige 18,2 Millisekunden. Die über alles gemittelte Bildaufbauzeit (hin und zurück) für unsere 15 Messwerte fällt mit 24,0 Millisekunden noch deutlich länger aus.

Lange Anstiegszeiten, keine Beschleunigung.

Eine Overdrive-Option im OSD gibt es nicht. Die gemessenen Helligkeitsverläufe zeigen keinerlei Beschleunigungseffekte, Überschwinger sind keine zu finden. Ungewöhnlich für ein TN-Panel sind die sehr langen Anstiegszeiten, dadurch ist ein kompletter Helligkeitswechsel meist erst nach 1,5 Frames abgeschlossen. Die Anstiegszeiten dagegen sind überwiegend extrem kurz, nur bei den hellen Grauwechseln werden auch sie immer länger, wie das Chart bei der abfallenden Flanke von 80 auf 50 Prozent Helligkeit zeigt.

Latenzzeit

Die Latenz ermitteln wir als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Beim E2770V messen wir zwei verschiedene Verzögerungszeiten: im Werkszustand sind es lange 18,5 Millisekunden, mit aktiviertem ThruMode dagegen nur noch 2,3 Millisekunden – das ist die Option für Gamer. Bis zur Soll-Helligkeit vergehen im Durchschnitt aber weitere 18,5 Millisekunden, die mittlere Gesamtlatenz fällt daher in beiden Fällen recht lang aus.

Subjektive Beurteilung

Die gemessenen Werte für Reaktionszeit und Latenz des E2770V zeigen sich auch in der Praxis. So ist eine Schlierenbildung stets sichtbar, jedoch in noch akzeptablem Ausmaß. Bewegte Schrift zeigt kaum Farbverfälschungen und bleibt lesbar. Am stärksten zeigen sich die Negativeffekte beim Spielen. In Filmen wiederum ist die Schlierenbildung kaum störend. Für Gamer empfiehlt sich der ThruMode, da er die Latenz etwas senkt. Ein optimales Zocker-Gerät ist der E2770V damit zwar auch nicht, Gelegenheitsspieler sollte das Gerät aber noch zufriedenstellen.

Sound

Über einen separaten Audioeingang verfügt der E2770V nicht. Er besitzt jedoch eine Kopfhörerbuchse für die Audioausgabe. Integrierte Lautsprecher weisen das Handbuch und das Datenblatt nicht aus. Ein Test am HDMI-Zuspieler führte ebenfalls zu keiner eigenen Soundausgabe des Displays. Somit bleibt nur die Wiedergabe von Audiosignalen über den Kopfhörer, welche zuvor von einer HDMI-Quelle übermittelt wurden.

DVD und Video

Der E2770V verfügt gleich über zwei HDMI-Eingänge. Diese können per Bild-in-Bild-Funktion parallel genutzt werden. Über die HDMI-Eingänge können externe HD-Zuspieler wie Blue-Ray-Player oder Spielkonsolen direkt angeschlossen werden.

Test der Videoeigenschaften. DVD "True Grit".

Das OSD bietet kein spezielles Film-Profil. Wir haben die Videoeigenschaften des E2770V daher im Werkszustand mit verminderter Helligkeit überprüft. Bei der Größe von 27 Zoll bietet sich der Monitor fast als TV-Ersatz an. Auch die mitgelieferte Fernbedienung spricht dafür. Wir konnten zudem keine Gründe gegen so einen Einsatz finden.

Zu beachten bleibt für Filmliebhaber – im Vergleich zu aktuellen LCD-TVs - der eingeschränkte Blickwinkel durch das TN-Panel. Außerdem fehlen dem E2770V weitere TV-Features wie Tuner und Antenneneingang.

Overscan

Der E2770V bietet im OSD keine Overscan-Funktion an. In unserem Test konnten wir zudem kein eigenständiges Overscan des Monitors feststellen.

Farbmodelle und Signallevel

Für den Test des Signallevels haben wir den Monitor per HDMI-Kabel an den Zuspieler angeschlossen. Während des Tests konnten wir keine Beschränkung des Farbraumes feststellen. Die im OSD verfügbare Einstellung des Schwarzwertes beeinflusst bei diesem Gerät ebenfalls nur den Kontrast, während immer der volle Signalumfang (RGB 0-255) verarbeitet wird. Bei Playern, die nur ein reduziertes Signal (RGB 16-235) ausgeben können, führt die fehlende Tonwertspreizung zu einem flauen Bild. Das verwendete Farbmodell am HDMI-Eingang kann nicht beeinflusst werden.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!