Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Shimian QH270 Teil 2


Technik

Betriebsgeräusch

Unser Modell gibt während des Betriebt ein leises surren von sich, was auch bei normalem Sitzabstand noch hörbar ist. Anwender die keinen Silentrechner besitzen, werden ihn wahrscheinlich nicht wahrnehmen, empfindliche Nutzer, dürfte der Ton aber hören.

Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Ein deutlich hörbares Klackgeräusch wird vom Monitor bei jeder neuen Bildsignalzuspielung erzeugt. In der Regel also nur einmal beim Starten des PCs. Wechselt man im Betrieb öfter zwischen den Signalquellen, erfolgt allerdings jedes Mal ein erneutest Klacken.

Stromverbrauch

  Helligkeit Hersteller Gemessen EU 2010 Effizienz
Betrieb maximal 100 % 74 W 69,3 W - -
Arbeitsplatz 140 cd/m² 52 % 64 W 66,4 W - 2,37 cd/W
Betrieb minimal 0 % - 63,4 W - -
Standby-Modus - - 1,6 W 2,0 W -
Ausgeschaltet - - 1,6 W 1,0 W -

Ein Stromverbrauch von etwa 65 Watt ist für einen 27 Zoll Monitor mit IPS-Panel kein ungewöhnlicher Wert, trotz der verwendeten LED-Technologie. Störend ist aber der hohe Verbrauch von 1,6 Watt im Standby und im ausgeschalteten Zustand, da so der Einsatz einer Steckdosenleiste mit zusätzlichem Schalter fast zur Pflicht wird.

Anschlüsse

Unsere Version besitzt von rechts nach links einen Anschluss für das Netzteil, einen VGA-, DVI- und HDMI-Anschluss und sowohl einen Audioeingang als auch -ausgang. Der MHL-Anschluss ganz links kann von Handys mit gleichem Anschluss genutzt werden, um Sound und Videos an den Monitor zu übertragen oder das Handy an diesem Anschluss aufzuladen.

Anschlüsse des QH270 IPSMS.

Wie bereits erwähnt, gibt es vom QH270 verschiedene Versionen. Neben der hier getesteten IPSMS Variante, gibt es auch eine Lite-Version, die nur einen DVI-Anschluss besitzt.

Mit dem IPSMDP gibt es aber auch eine Variante die deutlich mehr Anschlüsse als unser Modell besitzt, zusätzlich sind dort noch Komponenteneingänge, ein DisplayPort-Anschluss, ein SPDIF-Eingang und ein weiterer HDMI-Eingang vorhanden.

Bedienung

Die Bedienung des OSDs erfolgt über sechs Tasten auf der Rückseite des Monitors. Die linke Seite des Monitors muss mit der Hand umfasst werden, um die Knöpfe bedienen zu können. Durch die fehlende Beschriftung auf der Vorderseite, müssen die Einstellmöglichkeiten erfühlt werden, so dass schnell ein falscher Knopf gedrückt wird.

Tasten auf der Rückseite des Monitors.

Die erste Taste bietet einen Schnellzugriff auf die Wahl des Eingangssignals an. Der Knopf unter dem Menübutton wechselt direkt zwischen der Bilddarstellung "wide" und "4:3", der nächste reguliert die Lautstärke und der letzte ruft ein Menü zur Einstellung von Kontrast und Helligkeit auf.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!