Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus PB287Q Teil 6


Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt ein komplett schwarzes Bild ungefähr so wie man es mit bloßem Auge sieht, hier werden die auffälligen Schwächen sichtbar. Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient nur der deutlicheren Darstellung.

Was die Ausleuchtungsqualität des ASUS PB287Q betrifft so kann diese nur als ausgezeichnet bewertet werden. Nirgendwo ist nur der kleinste Lichthof oder gar Wolkenbildung zu beobachten. ASUS scheint beim PB287Q die perfekte Positionierung der Hintergrundbeleuchtung gefunden zu haben.

Ausgezeichnet gleichmäßige Displayausleuchtung beim ASUS PB287Q.

Helligkeit, Schwarzwert und Kontrast

Helligkeit Hersteller Gemessen Schwarzpunkt Kontrast
100 % 300 cd/m² 288 cd/m² 0,33 cd/m² 871:1
50% k.A. 160 cd/m² 0,19 cd/m² 843:1
0 % k.A. 38 cd/m² 0,04 cd/m² 942:1

Eine Leuchtdichte von 300 cd/m² soll der ASUS PB287Q laut Datenblatt maximal erreichen. Der von uns gemessene maximale Helligkeitswert im Standardmodus betrug 288 cd/m² und liegt nur geringfügig unter dem angegebenen Wert.

ASUS gibt außerdem ein Kontrastverhältnis von 100.000.000:1 an welches durch ASUS Smart Contrast Ratio (ASCR), einer dynamische Kontrastanpassung, erreicht werden soll. Ein solcher Wert kann allerdings nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen und nur zwischen zwei Bildpunkten erreicht werden, niemals aber von der gesamten Anzeige. Der statische Kontrast wird bei TN Panels gerne verschwiegen da dieser zumeist unter 1000:1 liegt. Dennoch hat nur der statische Kontrast eine echte Aussagekraft.

Den höchsten statischen Kontrastwert messen wir beim ASUS PB287Q bei 0 Prozent Helligkeit, der niedrigste Kontrastwert wird bei 50 Prozent Helligkeit erreicht. Das gemittelte statische Kontrastverhältnis des ASUS PB287Q liegt bei 964:1. Hier verpasst der Monitor nur knapp eine sehr gute Wertung.

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität

Wir untersuchen Helligkeitsverteilung und Bildhomogenität an einem weißen Testbild, das wir an 15 Punkten vermessen. Daraus resultieren die Helligkeitsabweichung in Prozent und das DeltaC (d.h. die Buntheitsdifferenz) in Bezug auf den zentral gemessenen Wert.

Links: Helligkeitsverteilung, Rechts: Farbhomogenität eines weißen Testbildes.

Wie schon die ausgezeichnete Displayausleuchtung vermuten lies, fällt auch die Helligkeitsverteilung beim ASUS PB287Q gut aus, wenngleich hier die höheren Abweichungen im linken oberen Displaybereich eine sehr gute Wertung knapp vereiteln. Der ASUS PB287Q erreicht einen durchschnittlichen Wert von 3,98 Prozent.

Ebenfalls gut fällt die Bildhomogenität aus. Der Durchschnittswert liegt bei 1,23 DeltaC, den maximalen Wert von 2,74 DeltaC messen wir im Bereich der rechten unteren Displayecke. Es sind keinerlei Farbstiche auf einem weißen Testbild zu beobachten und leichte Gelbverfärbungen zu den seitlichen Randbereichen hin sind dem Blickwinkel des TN-Panels geschuldet.

Blickwinkel

ASUS gibt für den PB287Q einen horizontalen Blickwinkel von 170 Grad und einen vertikalen von 160 Grad an. Das sind typische Werte für Bildschirme mit einem TN-Panel.

Bereits aus zentraler Betrachtungsposition werden beim ASUS PB287Q einfarbige Flächen mit einem feinen Farbverlauf zum unteren Displayrand hin, wahrgenommen. Bei seitlicher Verschiebung der Betrachtungsposition ist eine leichte Farbveränderung sichtbar, weiße Bildinhalte werden gelbstichig und das Display dunkelt zum äußeren Rand hin ein wenig ab.

Blickwinkeltest beim ASUS PB287Q: typisches Blickwinkelverhalten eines TN Panels, dafür keine Aufhellungen dunkler Tonwerte aus dem Winkel.

Mit Blickwinkel von oben auf das Display wird die Anzeige aufgehellt, Farbverschiebungen fallen in etwa wie bei seitlicher Betrachtung nur gering aus. Mit Blick von unten auf das Display stellt sich der typische Negativeffekt ein: das Display dunkelt stark ab und Farben kehren sich um.

Ein Vorteil besitzt das TN Panel des ASUS PB287Q aber dennoch: es gibt keine Aufhellungen dunkler Tonwerte aus dem Winkel (Glow). Schwarze Bildinhalte bleiben aus seitlicher Betrachtung also nahezu so schwarz wie sie aus zentraler Betrachtungsposition wahrgenommen werden.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!