Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Panasonic TX-55CXW704

Einleitung

Natürlich bekommt man einen Ultra-HD-Fernseher mittlerweile schon für unter 1.000 Euro, was allerdings nicht selten mit erheblichen Abstrichen bei der Ausstattung verbunden ist. Im Vergleich zur Konkurrenz überrascht der 1.600 Euro teure TX-55CXW704 von Panasonic nicht nur mit dem einen oder anderen Feature aus der Oberklasse, sondern auch mit hohem Bedienkomfort.

Panasonic TX-55CXW704 im Test: Ein hervorragender Ultra-HD-Fernseher für anspruchsvolle Sparfüchse.

So viel vorab: Der Panasonic TX-55CXW704 gehört zu den ersten Fernsehern, die auf dem neuen Firefox-Betriebssystem basieren und benötigt für den TV-Empfang nicht zwingend eine Antennenbuchse im Zimmer.

Ebenso haben sich die Japaner einigen Kritikpunkten angenommen, gänzlich makellos ist das Gerät trotzdem nicht. Wo noch Verbesserungsbedarf besteht und was uns an Panasonics Mittelklasse-Modell besonders gefällt, erfahren Sie im nachfolgenden Test.

Schnörkellos: Panasonic setzt beim TX-55CXW704 auf ein geradliniges und aufgeräumtes Design; die Verarbeitung lässt keine Wünsche offen. Für einen sicheren Stand sollte der TV-Tisch aber mindestens 1,2 Meter breit sein.

Ausstattung

War die vierfache Full-HD-Auflösung bislang der "Reference"-Reihe vorbehalten, hat Panasonic bei der CXW704-Serie mit dieser Tradition gebrochen. Neben dem Panel mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten bietet zumindest der 55-Zöller auch andere Technik-Highlights wie eine vollflächige LED-Hintergrundbeleuchtung inklusive Local Dimming (die kleineren Geschwister im 50- und 40-Zoll-Format besitzen nur ein Edge-LED-Backlight), die "Studio Master Colour"-Technologie für erweiterte Farbräume und eine Bildwiederholfrequenz von 800 Hertz (Backlight Motion Rate). Ebenso an Bord ist der TV-over-IP-Client zum Empfang von TV-Signalen über das heimische Netzwerk.

Die großen Online-Videotheken sind bereits ab Werk installiert; Amazon Instant Video kam aber erst nach einem Firmware-Update dazu. Im Apps-Market stehen viele weitere Anwendungen zum Download bereit.

Der TX-55CXW704 unterstütz dank des integrierten Tuners selbstverständlich auch das konventionelle Fernsehen via Satellit, Kabel sowie DVB-T(2), kann im Gegensatz zu den Flaggschiffen jedoch immer nur eine Sendung wiedergeben und aufnehmen.

Abgesehen vom fehlenden Doppel-Tuner muss man auf ein paar Profi-Funktionen wie die isf-Kalibrieroption oder die THX-Zertifizierung verzichten. Ferner stehen nur drei statt der üblichen vier HDMI-Eingänge zur Verfügung, weshalb das eine oder andere Wiedergabegerät leider keinen Anschluss mehr findet; immerhin beherrschen sie allesamt die 4K-60p-Zuspielung sowie den HDCP-2.2-Kopierschutz.

Außerdem lassen sich analoge Quellen direkt (ohne Adapter) mit dem Fernseher verbinden. Die Shutter-Brille für die 3D-Wiedergabe müssen wohl oder übel separat geordert werden.

Zwar hat Panasonic an ein paar Stellen der Ausstattungsliste den Rotstift angesetzt (es gibt nur drei HDMI-Eingänge und keinen Twin-Tuner), darüber trösten aber der niedrige Preis und die verbaute TV-over-IP-Technik hinweg.

Bedienung

Zum Lieferumfang gehört nur die klassische Tasten-Fernbedienung; der Touchpad-Controller liegt erst den teureren CXW754er-Modellen bei. Nichtsdestotrotz gelingt die Navigation kinderleicht. Wie eingangs erwähnt, ist der TX-55CXW704 nämlich einer der ersten Fernseher mit Firefox-Betriebssystem, das sich im Vergleich zur bisherigen Plattform durch eine übersichtlichere und intuitive Benutzeroberfläche sowie spürbar kürzere Reaktionszeiten als bei den Vorgängermodellen auszeichnet. Einen entscheidenden Teil dazu trägt sicherlich der "Quad Core Pro"-Prozessor bei.

Links: Echt heiß: Das Firefox-Betriebssystem findet sich auf fast allen neuen Panasonic-Fernsehern. Die Plattform zeichnet sich durch eine aufgeräumte Oberfläche und eine flotte Navigation aus. Rechts: Für den Fall der Fälle: Trotz der intuitiv aufgebauten Benutzeroberfläche kann sich der Nutzer die neuen Bedienelemente verständlich erklären lassen.

1 2 3 4 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!