Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Sony KD-49XD8005

Einleitung

Der KD-49XD8005 ist mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.099 Euro der zweitgünstigste Triluminos-Fernseher aus dem Hause Sony; die auf Quantum-Dots beziehungsweise Nanokristallen basierende Technik ist in dieser Geräteklasse ein echtes Highlight. Doch wie schlägt sich der HDR-Sprössling in der Praxis?

Sony KD-49XD8005 im Test: Günstiger HDR-Einsteiger mit überdurchschnittlicher Farbreproduktion und Helligkeit. (Foto: Sony)

Sonys frühere Ultra-HD-Einstiegsklasse X80C hat gleich drei neue Modellreihen hervorgebracht. Der in 43, 49 und 55 Zoll erhältliche XD8005 bietet dabei das mitunter beste Preis-Leistungs-Verhältnis, zumal die Ausstattung gegenüber den Vorgängern keineswegs geschmälert wurde. Im Gegenteil sogar: Der KD-49XD8005 und seine Brüder warten mit allen wichtigen TV-Funktionen inklusive Twin-Tuner auf und beherrschen zudem die Wiedergabe dynamikreicher (HDR-)Videos.

Optisch macht der Sony KD-49XD8005 mit seinem geradlinigen, aufgeräumten Design eine gute Figur. Er weiß aber auch technisch zu überzeugen. (Foto: Sony)

Ausstattung

Der Konkurrenz voraus

Äußerlich sieht man der Serie kaum an, dass sie in Sonys Produkthierarchie ziemlich weit unten angesiedelt ist. Der KD-49XD8005 besticht nämlich ebenso wie seine teureren Geschwister durch ein modernes, edel anmutendes Design mit Aluminiumrahmen, um welchen eine filigrane silberne Zierlinie verläuft. So macht er in nahezu jeder Wohnumgebung eine tolle Figur. Mitten im Raum stehend wirkt das Gerät aber nicht ganz so elegant, da auf der Rückseite freiliegende Schraubenvertiefungen und Schnittstellen das Erscheinungsbild trüben. Immerhin können die Kabel hinter dem Standfuß versteckt werden, so dass sie von vorne unsichtbar sind. Angesichts der relativ großen Anschlussvielfalt finden wir diese Kabelführung sehr praktisch.

Die silberne Zierlinie verleiht dem KD-49XD8005 ein edles und hochwertiges Erscheinungsbild. An der breitesten Stelle misst das Gehäuse nur 4,7 Zentimeter. (Foto: Sony)

Ein Ausstattungs-Highlight stellt der eingangs erwähnte Doppel- beziehungsweise Twin-Tuner dar. Dieser ermöglicht nämlich die parallele Wiedergabe und Aufnahme mehrerer TV-Programme, was bislang nur die teureren Fernseher konnten. Natürlich lässt sich trotzdem ein externer Receiver anschließen, stehen doch unter anderem vier HDMI-Eingänge zur Verfügung. Auf die klassischen analogen AV-Schnittstellen inklusive Scart muss man dennoch nicht verzichten. Die Verbindung zum Netzwerk stellt das Gerät über die Ethernet-Buchse oder das integrierte WLAN-Modul her.

Sony stattet den KD-49XD8005 mit allen wichtigen Anschlüssen inklusive Twin-Tuner aus, den man in dieser Preisklasse eher selten findet. Die Rückseite wirkt nicht ganz so aufgeräumt wie bei den Flaggschiffen.

Bedienung

Auf Unterhaltung getrimmt

In Sachen Internet und Smart-TV nimmt Sony eine Art Vorreiterrolle ein. Schließlich bietet das Android-Betriebssystem die wohl marktweit größte Auswahl an Apps. Die beliebten Streaming-Dienste YouTube, Netflix und Amazon Video sind dabei schon ab Werk installiert. Massiv erweitert wird das Angebot durch Googles Play Store, der unzählige weitere Internetdienste zum Download bereitstellt. Hier finden sich auch alternative Wiedergabe-Anwendungen, welche den internen Mediaplayer ersetzen können. Dieser erweist sich in der Praxis nämlich nicht gerade als flexibel, da Audio-, Video- sowie Bilddateien strikt voneinander getrennt werden und nicht der Reihe nach abspielbar sind. So muss der Nutzer zum Beispiel die Fotowiedergabe unterbrechen, um einen Videoclip oder ein Musikstück öffnen zu können – und umgekehrt.

Das Android-Betriebssystem für Fernseher sieht etwas anders aus als die Mobilversion, doch findet man sich auf der Benutzeroberfläche trotzdem schnell zurecht.

1 2 3 4 5 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!