500 Lumen aus der Reisetasche – Viewsonic führt LED-Bildwerfer in UK ein

0
37

Ein neuer portabler Projektor von Viewsonic findet in diesen Tagen seinen Weg auf den Endkundenmarkt in Großbritannien. PLED-W500, so nennt der Hersteller den 500-Lumen-Beamer, ist ein waschechtes New-Era-Modell: Knapp 1,4 Kilogramm leicht und untergebracht in einem äußerst kompakten Gehäuse, findet er in jeder Reisetasche Platz. Selbst ein Notebook-Case kommt infrage – schließlich kann der Laptop zugunsten des Bildwerfers zu Hause bleiben.

Der platzsparende PLED-W500 ist ein perfekter Begleiter für alle, die beruflich viel unterwegs sind. (Bild: Viewsonic)

Dieser beherrscht nämlich die Kunst des PC-freien Präsentierens dank SD-Card- und USB-Unterstützung. Laut Hersteller müssen Microsoft-Office-Formate nicht umgewandelt werden, sondern werden vom integrierten Media-Player im Original akzeptiert. Für externe Zuspieler stehen je ein HDMI- und ein VGA-Anschluss bereit. Alternativ übernimmt der USB-Anschluss die Bildübertragung von Computern per USB-Display-Funktion.

Die native Auflösung des DLP-Projektors beträgt 1.280 mal 800 Pixel, ein Formatwechsel auf 16:9 oder 4:3 kann ganz einfach vorgenommen werden. Das LED-Leuchtmittel ermöglicht ein Kontrastverhältnis von 2.000:1 und eine Betriebszeit von bis zu 20.000 Stunden.

Laut Produktmanager Trevor Holt hat Viewsonic sich die Zeit genommen, die nötig war, um ein LED-Modell zu entwickeln, das mit konventionell beleuchteten Beamern leistungsmäßig auf Augenhöhe liegt. Zumindest die Spezifikationen erwecken den Eindruck, dass dem Unternehmen dieses Ziel gelungen ist. Viewsonic verkauft den PLED-W500 in Großbritannien für 499 GBP, schweigt aber zur Verfügbarkeit in anderen Regionen. Die Garantiezeit beläuft sich auf drei Jahre.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen