Absatz weniger als 20 000 8K-TVs bis Jahresende

IHS Markit erwartet, dass bis Ende dieses Jahres weniger als 20 000 8K-Fernseher weltweit ausgeliefert werden

0
342

Mit dem Marktstart von 8K-Fernsehern, wo die ersten Modelle ab Mitte Oktober 2018 erhältlich sein werden, erwartet IHS Markit, dass bis Ende dieses Jahres weniger als 20 000 Geräte weltweit ausgeliefert werden. Im Jahr 2019 prognostiziert man den Verkauf von 430 000 TV-Geräte, und bis 2020 sollen es dann zwei Millionen sein. Das Wachstum wird sich um Fernseher ab 60 Zoll drehen, wobei 65-Zoll-Geräte mehr als die Hälfte des Volumens ausmachen.

8K-Fernseher von LG
8K-Fernseher von LG mit 88 Zoll und OLED-Panel (Bild: LG)

Für den aufstrebenden 4K-Markt sagt IHS Markit, dass mehr als die Hälfte der 226 Millionen Fernsehgeräte, die 2019 ausgeliefert werden, UHD-TV-Modelle sein werden. Die weltweite Verbreitung von 4K-UHD-TVs wird 2018 voraussichtlich um 3,6 Prozent zunehmen, 2019 um 1,4 Prozent.

„Das Wachstum auf dem TV-Markt ist in der Regel das Ergebnis attraktiverer Einzelhandelspreise für Großbildschirme und der fortschreitenden Standardisierung der 4K-Auflösung sowie der Erneuerung und Aufrüstung von Fernsehgeräten“, sagte Paul Gagnon, Executive Director für Forschung und Analyse von IHS Markit. „Dieses Wachstum durch die Preiskomprimierung wirkt sich jedoch negativ auf das Ergebnis aus. Daher suchen TV-Hersteller aktiv nach mehr Wachstum durch fortschrittliche TV-Modelle, um das Ergebnis zu verbessern.“

OLED-TVs sollen 2019 um mehr als 40 Prozent auf 3,6 Millionen Einheiten wachsen. Dieses Wachstum steht im Einklang mit früheren Prognosen, da die Nachfrage im Wesentlichen der Produktionskapazität der Industrie entspricht. Bei den Größen werden vom Käufer immer noch 55-Zoll-Fernseher favorisiert. Basierend auf den aktuellen Preisen werden aber bis 2020 65 Zoll das Maß der Dinge sein.

Der Absatz von Quantum-Dot-Modellen wird im Jahr 2019 voraussichtlich vier Millionen Einheiten überschreiten. „Die High-End-Preise von LCD-TV-Modellen, die nicht mit Quantum-Dot-Technologie ausgestattet sind, und die Preise für LCD-TV-Modelle, die mit dieser Technik arbeiten, werden enger zusammenrücken“, sagte Gagnon.

Obwohl kaum 8K-Inhalte zur Verfügung stehen, dürfte Japan mehr Interesse am hochauflösenden Format haben. Im Vorfeld seiner Pläne, die Sommerspiele 2020 in Tokio in 8K zu übertragen, kündigte der öffentlich-rechtliche Sender NHK Anfang des Jahres an, bis Ende 2018 einen Kanal für 8K-Inhalte anzubieten.

Samsung und LG führen neue 8K-TV-Geräte in kleinen Stückzahlen in die Märkte ein. Anfang dieses Monats kündigte Samsung erste Lieferungen seines neuen 85-Zoll-QLED-Fernsehers Q900 an ausgewählte Händler an. Um den Mangel an 8K-Inhalten auszugleichen, hat Samsung einen AI-basierten Upscaler namens „Quantum Processor 8K“ in den Fernsehern verbaut. So soll auch 4K-Material in hoher Qualität in 8K konvertiert werden.

Auf der CES im Januar stellte LG einen 88 Zoll großen 8K-OLED-Fernseher vor, der als „weltweit erstes OLED-8K-TV-Gerät“ bezeichnet wird. Mehr als 33 Millionen selbstemittierende Pixel sorgen für ein hohes Kontrastverhältnis und echte Schwarztöne. LG Electronics geht davon aus, dass sich die OLED-TV-Verkäufe im Jahr 2018 verdoppeln und bis 2022 fünf Millionen Einheiten erreichen werden.

Weiterführende Links zum Thema

Fernsehersuche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernsehervergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

86%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen