Acer bringt 3D-Monitor mit Polfilter-Technologie

0
59

Ermüdungsfreien 3D-Genuss verspricht ein neues Display von Acer . Beim GR235H bricht der Hersteller mit seiner Active-Shutter-Tradition und implementiert stattdessen das Prinzip „Film-Patterned Retarder“ (FPR). Damit lassen sich 3D-Inhalte in Verbindung mit einer leichten Polarisationsbrille flimmerfrei auf dem 23-Zöller betrachten.

Novum: Im Acer GR235H sorgt Passiv-Technik für eine bildstabile 3D-Darstellung. (Foto: Acer)

Das in 1.920 mal 1.080 Bildpunkte auflösende Panel ist matt beschichtet, was ebenfalls den Sehkomfort fördert. LED-Backlight sorgt für einen hohen dynamischen Kontrast von 100 Millionen zu eins und niedrigen Stromverbrauch, den Acer mit 31,7 Watt im Minimum beziffert. Helligkeit und Blickwinkel sind auf Standardniveau (250 cd/m[sup]2[/sup], 170 und 160 Grad), auch die NTSC-Abdeckung liegt mit 72 Prozent auf dem üblichen Level. Für einen Grauton-Wechsel benötigt das Display allerdings nur zwei Millisekunden – das klingt gaming-tauglich!

Das Äußere des GR235H wird dominiert von futuristisch strengen Linien und scharf abgegrenzten Flächen, die den 16:9-TFT kraftvoll und elegant wirken lassen. Mit dem kantigen und zugleich grazilen Standfuß will der Hersteller Dynamik und Leistung vermitteln. Nahtlos geht die Einschalttaste in den Rahmen über, sie symbolisiert ein Design, das bis ins letzte Detail sorgfältig gestaltet ist.

Ob Set-Top-Box, Blu-ray-Player, Digitalkamera oder Spielekonsole – Kontakt zur Entertainment- und Multimedia-Welt nimmt der Bildschirm via HDMI-Doppel auf. Für Netbook oder PC ist außerdem ein VGA-Port vorgesehen, zwei 1,5-Watt-Lautsprecher runden die Anschlussausstattung ab.

Obligatorisch: Acers Displaytechnologien zum Justieren von Farbe Kontrast sowie zur individuellen Displayoptimierung. Das 3D-Display Acer GR235H wird mit zwei Jahren Pick-up und Return-Service ausgeliefert und ist in Kürze Euro 222 Euro im Handel erhältlich.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen