Neues BenQ-Display mit VA-LED-Technologie

0
31

Mit dem EW2730V stockt BenQ die hauseigene Multimedia-Display-Serie um ein weiteres attraktives Full-HD-Display auf. Attraktiv ist indessen nicht nur das Äußere, sondern auch die Ausstattung. Mit VA-LED-Technologie versehen, verfügt der Bildschirm über alle Vorteile eines VA-Panels mit Strom sparender LED-Hintergrundbeleuchtung, die in weiten Blickwinkeln von 178 Grad, hoher Bildqualität mit guten Farbverläufen und in sattem Schwarz zum Tragen kommen.

70 Watt im Maximum kostet den EW2730V seine hohe Bildperformance. (Foto: BenQ)

Auch der hohe statische Kontrast von 3.000:1 ist dieser Kombination zu verdanken. Das neue Widescreen-Display verfügt über ein dynamisches Kontrastverhältnis von 20 Millionen:1 sowie 300 cd/m[sup]2[/sup] Helligkeit. Wer die Klavierlack-Optik mit Aluminium-Look bereits als opulent bezeichnen würde, dem fällt zur Anschlussausstattung nur „in Hülle und Fülle“ ein: Nicht weniger als ein Dutzend Multimedia-Ports spendiert BenQ dem EW2730V.

Abgesehen von DVI-D und VGA bietet er ein HDMI-Duo, um ohne Kabelwechsel und zusätzlich zum PC einen DVD-/Blu-ray-Player oder eine Spielekonsole anzuschließen. Zum Component-Video kommen vier USB-Ports, der Kopfhöreranschluss und zwei Lautsprecher mit je drei Watt Leistung.

BenQ optimiert die Darstellung des 27-Zöllers mit zwei neuen Technologien: Super-Resolution sorgt für eine verbesserte Bildperformance bei Bildern und Videos mit einer geringen Auflösung. Mit der Smart-Focus-Funktion werden ausgewählte Bildausschnitte – zum Beispiel Youtube-Clips – hervorgehoben, inaktive werden abgedunkelt. Das lenkt die Blicke des Anwenders voll und ganz auf das Video.

Brillante Bilder werden überdies durch die Senseye-3-Technologie sichergestellt: Abhängig von ihrer jeweiligen Anforderung haben Anwender die Auswahl aus sechs Presets (Standard, Movie, Game, Photo, sRGB und Eco). Der Bedienkomfort des TFTs wird erhöht durch die mitgelieferte praktische Fernbedienung. Der EW2730V ist jetzt zum Preis von 399 Euro erhältlich.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen